Literatur – Mitglieder

Cécile Wajsbrot

Schriftstellerin (Prosa, Essays) und Übersetzerin

Am 21. Juli 1954 in Paris geboren, lebt in Paris und Berlin.

Biographie

1974 Master in Komparatistik an der Sorbonne Universität, Paris.
1975 Agrégation de lettres in Romanistik an der Sorbonne Universität, Paris.
1976 DEA in Komparatistik an der Sorbonne Universität, Paris.
1975-1983 Französischlehrerin.
1983-1988 Freie Redakteurin bei unterschiedlichen Zeitschriften und beim Rundfunk.
Seit 1988 Freie Schriftstellerin und Übersetzerin.

Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Werk

Werke in deutscher Übersetzung (Auswahl):
Mann und Frau den Mond betrachtend. Übers. Holger Fock und Sabine Müller. München 2003
Im Schatten der Tage. Übers. Holger Fock und Sabine Müller. München 2004
Der Verrat. Übers. Holger Fock und Sabine Müller. München 2006
Aus der Nacht. Übers. Holger Fock und Sabine Müller. München 2008
Nocturnes. Übers. Holger Fock und Sabine Müller. München 2009
Die Köpfe der Hydra. Übers. Brigitte Große. Berlin 2012
Für die Literatur. Übers. Nathalie Mälzer. Berlin 2013
Eclipse. Übers. Nathalie Mälzer. Berlin 2016
Eine deutsche Autobiographie. Mit Hélène Cixous. Übers. Esther von der Osten. Wien 2019

Daneben Übersetzungen aus dem Englischen und dem Deutschen.

Auszeichnungen

2014 Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis
2016 Prix de l'Académie de Berlin