Fortsetzung folgt! 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen

Ausstellung

Der Verein der Berliner Künstlerinnen 1867 e.V. feiert 2017 sein 150-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass entsteht eine Ausstellungsreihe, die in vier Abschnitten historische und zeitgenössische Positionen der Künstlerinnen des Vereins präsentiert.

Zum Auftakt kehrt eine Vielzahl an Werken bekannter, wieder entdeckter und neu zu entdeckender Künstlerinnen an einen prägnanten Ort zurück: in die Räume der einstigen Mal- und Zeichenschule des VdBK. Hier lehrte Käthe Kollwitz, hier studierte Paula Modersohn-Becker, hier erhielten viele andere hochkarätige Künstlerinnen das Rüstzeug für ihr Schaffen. Im ehemaligen Akt- und Zeichensaal werden rund 25 künstlerische Positionen mit mehr als 60 exemplarischen Werken aus der Zeit der Vereinsgründung bis 1945 aus öffentlichen und privaten Sammlungen gezeigt: von der Salonmalerei über den Jugendstil, Expressionismus, der Neuen Sachlichkeit und sozialkritischen Kunst bis hin zu Werken von verfolgten und verfemten Künstlerinnen in der Nazizeit.

Die Geschichte des Vereins und seiner Zeichen- und Malschule wird in Kooperation mit der Akademie der Künste präsentiert.

L
26.11. — 24.3.2017

Camaro Stiftung
Potsdamer Str. 98 a
10785 Berlin

Di–Sa, 13–17 Uhr
Mi 13–20 Uhr

Eintritt frei

Weitere Informationen

www.vdbk1867.de

powered by webEdition CMS