Foyeransicht, 2021, Akademie der Künste, Berlin, Pariser Platz. Foto: Stephanie Steinkopf/OSTKREUZ
17.6. – 19.9.
Ausstellung

Arbeit am Gedächtnis – Transforming Archives

Di – So 11 – 19 Uhr

€ 9/6. Bis 18 Jahre, dienstags ab 15 Uhr und am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei

Führungen inkl. Bilderkeller mit begrenzter Teilnehmerzahl: Di + Do 17 Uhr
€ 3 zzgl. Ausstellungsticket

Werner Düttmann, Skizze der Akademie der Künste, Filzstift auf Papier, Akademie der Künste, Berlin, Werner-Düttmann-Archiv, Nr. 443 Bl. 12/2 © Katharina Merz und Hans Düttmann
17.4. – 29.8.
Präsentation

Hanseatenweg

Foyer

Werner Düttmann zum 100. Geburtstag Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.

Das von Werner Düttmann entworfene Akademie-Gebäude am Hanseatenweg wird Schauplatz einer Ausstellung des Brücke-Museum.

Täglich 11 – 19 Uhr

Eintritt frei

John Heartfield: Krieg und Leichen – Die letzte Hoffnung der Reichen, Doppelseite aus der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1932, Nr. 18 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Akademie der Künste, Berlin
9.6. – 22.8.
Ausstellung

Museum de Fundatie
Blijmarkt 20
8011 Zwolle (NL)

John Heartfield – Fotografie plus Dynamit

Di – So 11 – 17 Uhr

€ 14/6

Grafik © Ta-Trung, Berlin

DIGITAL

Gespräch

Das Gedächtnis arbeitet an uns

Artist Talk mit Alexander Kluge, Erdmut Wizisla und Johannes Odenthal

In deutscher Sprache

Livestream vom 5.6.2021

Grafik © Ta-Trung, Berlin

DIGITAL

Gespräch

Durch das Herz hindurchgehen. Eine Einführung

Artist Talk mit Jeanine Meerapfel und Cécile Wajsbrot

Einführung: Johannes Odenthal und Werner Heegewaldt

In deutscher Sprache

Livestream vom 2.6.2021

Paul Hamann: Portraitrelief eines Unbekannten, London, 1930 © Akademie der Künste, Kunstsammlung

DIGITAL

Präsentation

Tag der Provenienzforschung. Woher kommen die Kunstwerke?

Zum internationalen Tag der Provenienzforschung bietet die Kunstsammlung digital Einblicke in ihre Sammlungsbestände. Im Fokus stehen ausgewählte Gemälde und Skulpturen, deren wechselvolle Besitzgeschichten rekonstruiert wurden. In deutscher Sprache.

Heinrich Mann in Heringsdorf 1928. Zeichnung von Erich Büttner. Quelle: Akademie der Künste, Kunstsammlung

DIGITAL

Lesung

Denker, Dichter, Demokrat. Heinrich Mann zum 150. Geburtstag

Lesung und Musik

Mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Jeanine Meerapfel, Matthias Brandt, Jenny Schily, Matan Porat

In deutscher Sprache

Aufzeichnung des Livestreams vom 25.3.2021

Scherenschnitt von Arnold de Florence: Porträt Heinrich Mann, um 1910 © Akademie der Künste, Heinrich-Mann-Sammlung

DIGITAL

Virtuelle Ausstellung

Heinrich Mann DIGITAL: Leben, Werk, Nachlass – Eine transnationale Rekonstruktion

Heinrich Manns Nachlass ist weltweit auf Archive zerstreut. Ausgehend von den wichtigsten Wirkungsorten seines Lebens erzählt die virtuelle Ausstellung des Archivs der Akademie der Künste die Geschichte des Nachlasses und stellt das internationale Kooperationsprojekt „Heinrich Mann DIGITAL“ vor. In deutscher Sprache.

Tonbänder von Brechts letzten Proben. Foto © Anett Schubotz 

DIGITAL

Hörbuchpräsentation

Brecht probt Galilei 1955/56

Aus den Mitschnitten von Brechts letzter Probenarbeit hat Stephan Suschke eine Dokumentation und, zusammen mit Joachim Werner, ein Feature erstellt. Zu erleben ist der praktische Brecht: keine Theorie, sondern Lust am Eingreifen, Humor, Sinnlichkeit. Hörbuchpräsentation mit Marion Brasch, Thomas Krüger, Luise Meier und Stephan Suschke. Begrüßung: Werner Heegewaldt. In deutscher Sprache. Aufzeichnung des Livestreams vom 23.2.2021.