26.4.2017, 14 Uhr

KINDER IM EXIL
Ausstellung und Schülerwerkstätten

Flucht- und Exilerfahrungen von Kindern stehen im Mittelpunkt der Ausstellung und der sie begleitenden Projekte. Im historischen Teil zeigt die Ausstellung Fotos, Briefe und Werkmanuskripte aus dem Akademie-Archiv, insbesondere aus Nachlässen von Künstlern, die mit ihren Kindern zwischen 1933 und 1945 ins Exil gehen mussten. Bisher wenig oder kaum beachtet, wird die Perspektive der mit ihren Eltern geflohenen Kinder sichtbar, der Töchter und Söhne von Walter Benjamin, Bertolt Brecht und Helene Weigel, Paul Dessau, George Grosz, Wieland Herzfelde, Alfred Kerr, Anna Seghers, Friedrich Wolf, Arnold Zweig und anderen. Die Ausstellung wurde von Gesine Bey kuratiert.

Der aktuelle Teil der Ausstellung stellt Ergebnisse von KUNSTWELTEN-Projekten von Kindern und Künstlern zum Exil vor. Unter dem Eindruck ihrer Begegnungen mit den Exil-Nachlässen und Dokumenten von Heinrich Mann, Alfred Döblin, Erich Arendt, Alfred und Judith Kerr, Margarete Steffin, David Ludwig Bloch, Lea Grundig, Walter Levin, Bruno Taut und Ellen Auerbach in den Archiven der Akademie der Künste haben Mädchen und Jungen aus 23 Berliner Schulen, unter ihnen viele Willkommensschüler, mit großer Freude Filme gedreht, Fotos aufgenommen, Modelle gebaut, Texte geschrieben, Musikstücke komponiert, Bilder gemalt, Theaterspiele und eine Kriminalgeschichte aufgeführt, die auch die vielen Besucher begeisterten und zum Lachen brachten.

 

KINDER IM EXIL Termine

Bürgersaal des Rathauses, Ueckermünde
EÖ 27.1.2017 mit Bürgermeister Gerd Walther und Archiv-Direktor Werner Heegewaldt, Laufzeit: 28.1. – 21.3.2017

Rathaus Zerbst
EÖ 10.11.2016 mit Bürgermeister Andreas Dittmann, Gesine Bey und Marion Neumann, Laufzeit: 10.11.2016 – 19.1.2017

Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik
EÖ 11.10.2016 mit Kathrin Röggla, Laufzeit: 11.10. – 6.11.2016

Akademie der Künste
EÖ 16.6.2016 mit Jeanine Meerapfel und Staatsministerin Aydan Özoğuz, Laufzeit 16.6. – 20.7.2016

Nächste Stationen sind Linz und Ludwigshafen.

 

KINDER IM EXIL Schülerwerkstätten
September 2015 bis heute

Mit Herz und Mund und Tat und Leben
30.1. – 3.2.2017
Chorprojekt mit Helmut Zapf, Willkommensschülern und Schülern aus Ueckermünde ab 5. Klasse, Regionale Schule Ehm Welk

Spazieren in Ueckermünde im Winter
30.1. – 3.2.2017
Fotofilmprojekt mit Marcel Neudeck und Schülern ab 9. Klasse, Haff-Grundschule Ueckermünde

Sommerakademie
11. – 13.7.2016
Erzähl- und Schreibwerkstatt mit Peter Lilienthal, Willkommensschülern und Schülern der Ferdinand-Freiligrath-Schule in Kreuzberg

Hilfe aus Hollywood
4. – 9.7.2016
Fotofilmwerkstatt mit Aleksandra Odić, Anton Gonopolski und unbegleiteten jungen Geflüchteten einer Jugendhilfeeinrichtung aus dem Land Brandenburg (Soziale Initiative Niederlausitz e.V.)

Transitgeschichten
21. – 23.6.2016
Schreibwerkstatt mit Aslı Özarslan und Schülern der 11. Klasse der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule in Moabit und der Willkommensklasse des John-F.-Kennedy-Gymnasiums in Zehlendorf

Max
30.5. – 3.6. und 6.6. – 7.6.2016
Wandertheater nach einer Geschichte von Alfred Döblin mit Michael Graessner, Moritz Nitsche und Schülern der 3. Klasse der Carl-von-Linné-Sonderschule (Schwerpunkt körperliche Behinderung) in Lichtenberg

Krimi in der Bibliothek - Krimi von Kindern für Kinder
29.4. und 2. – 4.5.2016
Filmwerkstatt mit Marcel Neudeck und Schülern der 5. Klasse der Grundschule am Neuen Tor in Mitte

Wie Walter Levin im Exil die Avantgarde kennenlernte
11.4. und 18. – 21.4.2016
Musikwerkstatt mit Helmut Zapf, dem Sonar Quartett und Schülern der 9. und 10. Klasse des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums in Prenzlauer Berg

Spielende Kinder in der Stadt
12. – 13.4.2016
Kunstwerkstatt mit Dieter Goltzsche und Schülern der Willkommensklasse der Anne-Frank-Grundschule in Tiergarten

Da, wo ich klein war
15. – 19.2.2016
Animationsfilmwerkstatt mit Constanze Witt, Claus Larsen und Schülern der Willkommensklasse der Primo-Levi-Schule in Weißensee

Das Flüchtlingslager El Shatt  (1943 – 1946)
9. – 12.2.2016
Werkstatt mit Assaf Gruber, Elena Vogman und Schülern der 11. Klasse der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule in Moabit

Geschichte von Mary Miller und ihrem Hund Yo-Yo. Nach Margarete Steffin
23. – 27.11. und 30.11. – 4.12.2015
Theaterspiel mit Moritz Nitsche, Michael Graessner und Schülern von zwei 3. Klassen der Grundschule am Koppenplatz in Mitte

Wir bauen eine Schule
16. – 20.11.2015
Architekturwerkstatt mit Jakob Michael Birn und Schülern der 6. Klasse der Hermann-Boddin-Grundschule in Neukölln

Erste Erkundungen
12. – 16.10.2015
Fotografiewerkstatt mit Aleksandra Odić, Anton Gonopolski und Schülern der Willkommensklasse des Felix-Mendelsohn-Bartholdy-Gymnasiums in Prenzlauer Berg

Straßen im Exil
21. – 25.9.2015
Fotografiewerkstatt mit Amélie Losier und Schülern der 10. und 11. Klasse der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule in Moabit

Im Blickpunkt Südamerika
14. – 18.9.2015
Animationsfilmwerkstatt mit Constanze Witt, Claus Larsen und Schülern der 5. Klasse der Hermann-Boddin-Grundschule in Neukölln

In ein neues Leben“: Animationsfilm von Kindern aus Neukölln über Katja und Erich Arendts Exiljahre in Kolumbien

 

KINDER IM EXIL Weitere Programme zur Ausstellung 

Finissage „Kinder im Exil“ in Ueckermünde
21.3.2017, 18 Uhr
Finissage der Ausstellung mit Schülern der Haff-Grundschule und der Regionalen Schule Ehm Welk aus Ueckermünde, Helmut Zapf und Marcel Neudeck, Bürgersaal des Rathauses Ueckermünde

Berlin – Paris – Moskau – Mexiko City. Theaterkinder im Exil
14.3.2017, 11 Uhr
Gesine Bey im Gespräch mit Thomas Ruschin und Karola Serner, Bürgersaal des Rathauses, Ueckermünde

Der deutsche Freund
3.3.2017, 11 Uhr
Film und Gespräch mit Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel: „Der deutsche Freund“, Spielfilm Deutschland / Argentinien 2012, Buch und Regie Jeanine Meerapfel, Kino Volksbühne Ueckermünde

Ich war neunzehn“, Finissage „Kinder im Exil“ in Zerbst
17.1.2017, 11 Uhr
Film und Gespräch mit Wolfgang Kohlhaase: „Ich war neunzehn“, Spielfilm DEFA, DDR 1968, Regie Konrad Wolf, Drehbuch Wolfgang Kohlhaase, Konrad Wolf, Bürgersaal Zerbst

Finissage „Kinder im Exil“ in Berlin
19.7.2016 mit Kathrin Röggla und jungen unbegleiteten Geflüchteten aus dem Land Brandenburg

Theaterfest
17.7.2016, 11 Uhr
Theaterspiele MARY MILLER und MAX mit Moritz Nitsche, Michael Graessner, Kindern der Grundschule am Koppenplatz und Carl-von-Linné-Sonderschule

Georg Stefan Troller: Selbstbeschreibung
Autobiografie, 2009   
5.7.2016, 11 Uhr, Lesung und Gespräch

György Dragomán: Der weiße König
Roman, 2005/dt. 2008                          
28.6.2016, 11 Uhr, Lesung und Gespräch

Kinder im Exil/Kinder nach dem Exil                   
22.6.2016, 11 Uhr
Gesine Bey im Gespräch mit Andrée Fischer-Marum, Nadine Steinitz, Thomas Ruschin und Vincent von Wroblewsky über ihre Kindheit im Exil und die Ankunft im unbekannten Deutschland

Präsentation „Kinder im Exil“
9.12.2015 mit Werner Heegewaldt, Kathrin Röggla, Berliner Schülern und Willkommensschülern, Pariser Platz

Programmeröffnung „Kinder im Exil“
14.10.2015 mit Edzard Reuter, Jeanine Meerapfel, Berliner Schülern und Willkommensschülern, Pariser Platz

 

Das gesamte Programm als PDF-Datei KINDER IM EXIL.