Katrin Pannicke, Halle/Saale Motiv der Bildseite nach einem Foto von Gerda Goedhart/Suhrkamp Verlag. © Foto: Hans-Jürgen Fuchs, Stuttgart. Quelle: BVA

Bertolt Brecht zum 125. Geburtstag

Hommage

Bertolt Brecht besaß, wie ein Zeitgenosse einmal bemerkte, die „seltene Gabe, ein Gespräch mit präzisen, drastischen Formulierungen bei den Fragen festzuhalten, auf die es heute ankommt“: Wie bekämpft man die Dummheit? Was setzt man dem Faschismus entgegen? Wie sieht eine neue Welt aus? Egal welche Fragen man an Brecht hat: In dem von Noah Willumsen herausgegebenem Buch Unsere Hoffnung heute ist die Krise findet man seine überraschenden Antworten.

In 91 hier erstmals versammelten, größtenteils unbekannten Interviews, die sich über 15 Länder und eine ganze Karriere erstrecken, zeigt sich der große Klassiker der Moderne als wortmächtiger Medienkünstler. Sie rücken sein Werk nicht nur in ein neues Licht – sie bilden einen unkartierten Teil dieses Werkes selbst (Suhrkamp-Verlagsvorschau).

Am Vorabend des Geburtstages Bertolt Brechts stellt Staatssekretär Steffen Saebisch vom Bundesministerium der Finanzen eine Sonderbriefmarke und eine Sondermünze vor. Die Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth hält ein Grußwort. Präsentiert wird die umfangreiche Edition der Interviews, die zwischen 1926 und 1956 geführt und seitdem nicht wieder gedruckt wurden.

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Ensemble und dem Suhrkamp Verlag.

Weitere Veranstaltung zum Jubiläum

Freitag, 10.2., ab 10 Uhr im Brecht-Haus
Hommage an Bertolt Brecht mit Sonderführungen, dem Offenen Archiv, Liedern und Gedichten

Donnerstag, 9.2.

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

20 Uhr (Geänderte Anfangszeit)

Vorstellung des Sonderpostwertzeichen und der Sondermünze zum 125. Geburtstag sowie Buchpräsentation Bertolt Brecht: Unsere Hoffnung heute ist die Krise. Interviews 1926–1956

Mit Maximilian Diehle, Paul Herwig, Kathrin Röggla, Claudia Roth MdB, Steffen Saebisch, Noah Willumsen

In deutscher Sprache

€ 6/4

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de