Frank Fath, Krise - Chance, 2020, Mixed Media on paper© Akademie der Künste, Berlin, Berliner Sammlung Kalligrafie Nr. 707, Frank Fath

Krise als Chance – Kunst in der Krise

Vitrinenpräsentation

Ist die Aufforderung, die Krise als Chance zu begreifen, mehr als nur ein Gemeinplatz? Zumindest schriftlich lässt sich die Ambivalenz des Begriffes fassen. Das chinesische Schriftzeichen für Krise besteht aus zwei Teilen: Gefahr und Gelegenheit. Auch das aus dem Griechischen stammende Wort krísis (Wende- und Höhepunkt eines gefährlichen Konfliktes) birgt die Doppeldeutigkeit in sich.

Anlässlich des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 wurden vier Kalligraf*innen eingeladen, den Begriff auf ihre Weise zu interpretieren.

Benno Aumann, Frank Fath, Anja Lüdtke, und Andrea Wunderlich, die mit weiteren Werken in der Berliner Sammlung Kalligraphie der Akademie der Künste vertreten sind, erläutern in ihren Beschreibungen auf sehr anschauliche Weise die unterschiedliche Herangehensweise an das Thema.

Ihre Arbeiten können bis Ende des Jahres auf der Präsentationsfläche vor dem Lesesaal immer montags. dienstags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr am Pariser Platz besichtigt werden.

4.10. — 23.12.

Pariser Platz

Lesesaal

Mo, Di, Do 10 – 16 Uhr

In deutscher Sprache

Eintritt frei