KUNSTWELTEN

Das Vermittlungsprogramm der Akademie der Künste

Das kulturelle Vermittlungsprogramm KUNSTWELTEN entspricht dem Auftrag der Akademie, öffentlich zu wirken. Es wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und schöpft aus der Vielfalt und dem Zusammenspiel der Werke und Erfahrungen der Mitglieder und Stipendiaten, der Künstlerarchive und Sammlungen der Akademie.
In Führungen und Einführungen, Gesprächen, Werkstätten und künstlerischen Aktionen werden Themen und Projekte der Akademie und ihrer Mitglieder näher gebracht.

„Sommerakademie“, Werkstatt mit Peter Lilienthal, Kinder im Exil, Juli 2016.

„Selbstbeschreibung“, Lesung und Gespräch mit Georg Stefan Troller, Kinder im Exil, Juli 2016.

Anklamer Schüler arbeiten in der Werkstatt mit Michael Bräuer, DEMO:POLIS, Januar 2016.

„Max“, Theaterspiel nach Alfred Döblin präsentiert von Kindern der Carl-von-Linné-Schule bei der Ausstellungseröffnung „Kinder im Exil“, Juni 2016.

Kuratorenführung für Schüler einer 3. Klasse mit Wilfried Wang durch die Ausstellung „DEMO:POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum“, April 2016.

Eröffnung des Programms „Kinder im Exil“ mit Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel, Oktober 2015.

Ausstellungseröffnung „Kinder im Exil“ mit Klaus Staeck, Juni 2016.

Aktuelles Programm

Zum Bilderkeller, zu Käthe-Kollwitz-Preis 2020. Timm Ulrichs: Weiter im Text und zu John Heartfield – Fotografie plus Dynamit bietet KUNSTWELTEN neben dem regulären Führungsprogramm Sonderführungen in englischer Sprache, Führungen für Schulklassen sowie für sehbehinderte, blinde und gehörlose Besucherinnen und Besucher (mit Anmeldung).

Zu John Heartfield – Fotografie plus Dynamit: Wo kommt die Freundschaft her? Animationsfilmwerkstatt mit Gesine Bey, Constanze Witt, Claus Larsen ab Klasse 5, Heartfield in Berlin Filmwerkstatt mit Nataša von Kopp ab Klasse 9, heart to heart Zeitungsprojekt mit Kristiane Petersmann und Moritz Nitsche ab Klasse 4, Make Art Strike Again Collagen mit Rolf Giegold ab Klasse 6, What if Words wear Drag? Flash Fiction mit Lynn Musiol ab Klasse 8

Neustadt (Stau – Stand der Dinge) Dokumentarfilm und Gespräch mit Thomas Heise und Schülerinnen und Schülern ab Klasse 10, 28.4., 10 Uhr, Akademie der Künste

Zu Baba, wie lange fahren wir noch? Lesungen und Gespräche, u. a. mit Larissa Boehning, Ralph Hammerthaler, Kerstin Hensel, Senthuran Varatharajah.

In Berlin, in den Landkreisen Vorpommern-Greifswald und Anhalt-Bitterfeld, in Kuressaare / Saareema, Barcelona und Venedig finden Projekte zum Thema Reisen – Fliehen. Geschichten aus Europa statt, u. a. mit Michael Bräuer, Óscar Escudero, Belen Moreno-Gil, Moritz Nitsche, Kristiane Petersmann, Irina Raud, Theresa Schütz, Erdmut Wizisla.

In einer Berliner Unterkunft für geflüchtete Menschen laden Nataša von Kopp, Sibylle Prange, Naemi Schmidt-Lauber, Sven Tjaben und Monique Van den Bulck Kinder und Erwachsene in Werkstätten und zu Ausflügen ein.

Termine und weitere Informationen: www.adk.de/kunstwelten

KINDER IM EXIL

Ausstellung und Schülerwerkstätten

Exilerfahrungen von Kindern stehen im Mittelpunkt der Dokumentations-ausstellung. Sie zeigt Faksimiles von Fotos, Briefen, Werkmanuskripten aus dem Akademie-Archiv, insbesondere aus Nachlässen von Künstlern, die mit ihren Kindern zwischen 1933 und 1945 ins Exil gingen. Bisher wenig oder kaum beachtet, wird die Perspektive der mit ihren Eltern geflohenen Kinder sichtbar. Der aktuelle Teil stellt KUNSTWELTEN-Projekte von Künstlern und Kindern zum Exil vor. Aus den Begegnungen mit den Nachlässen und Dokumenten in den Akademie-Archiven sind Filme, Modelle, Texte, Fotos, Zeichnungen, Musikstücke, Theaterspiele entstanden, die Migration auch heute als Herausforderung und Bereicherung zeigen.

Bisherige Ausstellungsstationen: Akademie der Künste, Rathaus Zerbst, Rathaus Ueckermünde, Ernst-Bloch-Zentrum der Stadt Ludwigshafen, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz, Abgeordnetenhaus von Berlin, Schleswig-Holstein-Haus Schwerin

KINDER IM EXIL ist ein gemeinsames Programm des Vermittlungs-bereichs KUNSTWELTEN und des Archivs der Akademie der Künste.

Einblicke:
Krimi in der Bibliothek. A Gang of 15 – Krimi von Kindern für Kinder
In ein neues Leben – Schüler einer 5. Klasse aus Berlin-Neukölln erzählen in einem Animationsfilm von Katja und Erich Arendts Erlebnissen im kolumbianischen Exil

Alle aktuellen Termine finden Sie in unserem Kalender.

powered by webEdition CMS