Mindmap zum Thema „Kultur“ von Can Ilhan, Canisius-Kolleg, Q4 / GK Kunst 12

Habseligkeiten. Ein kulturelles „survival kit“. Werkstatt zur Ausstellung „Arbeit am Gedächtnis“

Werkstatt

Habseligkeiten bezeichnet in doppelter Weise Besitz, den materiellen wie ideellen, geistigen Besitz. Einer Inventur gleich zum Ende der Schulzeit am Gymnasium fragt der Workshop nach den ideellen Habseligkeiten, welche die Schüler*innen für sich bis dato angesammelt haben. Es geht um geistig Erworbenes, um kulturelle Begriffe und Werte, welche sich jede(r) einzelne zu eigengemacht hat. Jede(r) Schüler*in wählt eine dieser persönlichen Habseligkeiten aus, entwickelt für sie eine freie, mediale Umsetzung und bringt sie in eine künstlerische Form, um diese dann als individuellen Beitrag in ein kollektives, kulturelles survival kit aller Teilnehmer*innen beizusteuern. Dieses wird als multiple Edition den Schüler*innen nach Abschluss des Workshops und ihrer Schulzeit mit auf ihren weiteren Weg gegeben.

Die Werkstatt wird aufgrund der aktuellen Corona-Lage online durchgeführt. Eine Präsentation ist während der Ausstellung Arbeit am Gedächtnis geplant.

9.2. — 3.6.

Mit Schüler*innen des Abiturjahrgangs des Canisius-Kollegs Berlin

Leitung Rolf Giegold und Beatrice Haux