Aufgrund der Gefährdungslage durch das Coronavirus und der sozialen Verantwortung aller öffentlichen Institutionen sieht sich die Akademie der Künste dazu angehalten, alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen.

Katharina Grosse. Foto © Andrea Stappert

DIGITAL

Gesprächsreihe

Akademie-Mitglieder im Gespräch

Akademie-Mitglieder sprechen über ihre aktuelle Arbeit und das Potential künstlerischen Handelns in Krisenzeiten

Foto: Stella Luncke und Josef Maria Schäfers

DIGITAL

Online-Festival

11. Berliner Hörspielfestival der freien Szene

Vom 21. bis zum 24.5.2020 findet online das 11. Berliner Hörspielfestival (BHF) der freien Szene statt. Die Akademie der Künste und das BHF streamen auf ihren YouTube-Kanälen sämtliche nominierten Hörspiele und Live-Gespräche mit den Macher*innen.

Jenny Erpenbeck. Foto © Inge Zimmermann

DIGITAL

Gesprächsreihe

rbb Kulturgespräche

Im Gespräch mit rbbKultur äußern sich Mitglieder der Akademie der Künste zu den gesellschaftspolitischen Folgen der Corona-Krise und der Rolle der Kultur in Zeiten des Ausnahmezustands.

In Zusammenarbeit mit rbbKultur

Foto: Cemile Sahin, car, road, mountain (2020), Filmstill

DIGITAL

Online-Laboratorium

JUNGE AKADEMIE: Laboratory of Contested Space / Art & Truthtelling

Impulse Lectures und künstlerische Beiträge der JUNGEN AKADEMIE im Rahmen des Programms zur Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“

ab 27.5.2020

Facebook Event

In deutscher und englischer Sprache

Reisepass von Walter Benjamin, Berlin-Grunewald, ausgestellt am 10. August 1928. Akademie der Künste, Berlin, Walter Benjamin Archiv, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur, Foto: Nick Ash

DIGITAL

Archivalien

Fundstücke aus dem Archiv

Ausgewählte Schriftdokumente, besondere Gegenstände und Kunstwerke aller Kunstsparten aus dem Archiv der Akademie der Künste

John Heartfield: Krieg und Leichen – Die letzte Hoffnung der Reichen, Doppelseite aus der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1932, Nr. 18 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Akademie der Künste, Berlin

DIGITAL

Ausstellung

John Heartfield – Fotografie plus Dynamit

Die Ausstellung ist aufgrund des Coronavirus auf Juni 2020 verschoben. Stattdessen stellt die Akademie der Künste gleich mehrere digitale Angebote als Alternative für die analoge Ausstellung und das dazugehörige Veranstaltungsprogramm zur Verfügung.

Foto © Roman März

DIGITAL

Ausstellung

360°-Panorama-Tour

Die interaktive Tour führt durch die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ am Pariser Platz, die im Juni 2020 eröffnet wird.

Der Zauberer John Heartfield, 1943. Foto © Zoltan Wegner. Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv, Nr. 610

DIGITAL

Virtuelle Ausstellung

Kosmos Heartfield

Die Online-Präsentation „Kosmos Heartfield“ begleitet die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“, die derzeit aufgrund des Coronavirus geschlossen ist.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Online-Katalog

Heartfield Online

Ein neuer Online-Katalog macht die Werke des politischen Künstlers John Heartfield zugänglich.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Publikation

Journal der Künste 12

Kostenlos digital und als Printausgabe erhältlich

Bestellungen an info@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Foto: Gernot Krämer

DIGITAL

Publikation

SINN UND FORM

Die zweimonatlich von der Akademie der Künste herausgegebene Zeitschrift öffnet ihr Heftarchiv.

Samstag, 20.12.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Samstag, 13.12.
Werkpräsentation

19 Uhr

Falkenhagen/ Uckermark
Haus Quillo

ohrenstrand.net in Brandenburg Kommen und Gehen

Premiere. Haus Quillo, Falkenhagen/Uckermark.
€ 5/Kinder Eintritt frei. Kartentelefon (03985) 64 717
Samstag, 13.12.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
13.12.2008 – 8.2.2009
Ausstellung

re.act.feminism performancekunst der 1960er & 70er jahre heute

13. Dezember bis 8. Februar
Dienstags bis sonntags 11-22 Uhr. € 5/3, am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
Mehr Informationen unter www.adk.de/reactfeminism
13.12.2008 – 8.2.2009
Führung

re.act.feminism performancekunst der 1960er & 70er jahre heute

mittwochs 18 Uhr und sonntags 12 Uhr (außer 11.1., 18.1., 8.2.)
Anmeldung art:berlin, Tel. 030 28 09 83-90, info@artberlin-online.de
Teilnahmegebühr € 4/2
Mehr Informationen unter www.adk.de/reactfeminism
Freitag, 12.12.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

re.act.feminism performancekunst der 1960er & 70er jahre heute

Ausstellungseröffnung mit Live-Performances von Colette, Carolee Schneemann und Cornelia Sollfrank. Ausstellung 13.12.2008-8.2.2009
Donnerstag, 11.12.
Buchpräsentation

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Christoph Martin Wieland »Agathon. Verserzählung«

Werkpräsentation Christoph Martin Wieland. Edition des Gesamtwerks, Band 1, »Agathon. Verserzählung« Vorstellung Norbert Miller, Klaus Manger und Klaus G. Saur. Lesung Jan Philipp Reemtsma. € 5/3
Mittwoch, 10.12.
Vortrag und Diskussion

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Wilhelm Kempff in Frankreich

Vortrag von Philippe Olivier. Podiumsgespräch über Kempff im »Dritten Reich« mit Philippe Olivier, Albrecht Betz und Werner Grünzweig. € 5/3

Dienstag, 9.12.
Buchpremiere

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Peter Härtling »O’Bär an Enkel Samuel«

Buchpremiere und Lesung. Einführung und Gespräch Klaus Siblewski. € 5/3
Dienstag, 9.12.
Werkstatt

16 Uhr

Wien
Literaturzentrum »Alte  Schmiede«
Schönlaterngasse 9

100 Schüler – 10 Mitglieder

Schüler treffen Friederike Mayröcker.
Sonntag, 7.12.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

11 Uhr

Potsdam
Filmmuseum
Breite Straße 1A

Wilhelm Kempff Konzerte in Filmaufnahmen

Einführung Werner Grünzweig. € 5/4.
Samstag, 6.12.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Freitag, 5.12.
Konzert

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

2WEI: Isabel Mundry und Walter Zimmermann 19 Uhr Film, 20 Uhr Konzerte und Gespräch

Moderation Lydia Rilling. Es spielt das Kammerensemble Neue Musik Berlin. € 15/10, Film Eintritt frei
Freitag, 5.12.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Walter Zimmermann CURA CURIOSITAS 3) Die verschwundenen Instrumente der Wanda Landowska

Experimentalfilm für Midiharpsichord, Hammerklavier und Computerprojektionen (1998/99, Filmfassung 2001). Produktion: Stichting Prime (Groningen); Realisation: filmautomat (Peter Sabat). 28 Min. Eintritt frei
5.12.2008 – 16.1.2009
Ausstellung
Kunsthalle Brennabor
Geschwister-Scholl-Straße 10-12
Brandenburg

Inge Zimmermann Fotografien 1994 bis 2008

mittwochs bis sonntags 13-19 Uhr
Eintritt frei
Finnisage 16.1., 18 Uhr
Donnerstag, 4.12.
Lesung

20 Uhr

Hanseatenweg

Ateliers

Lesung Stefano Zangrando, Komposition Seiko Itoh und Fotografie Eva Teppe

Drei Stipendiaten der Akademie der Künste stellen ihre neuen Werke vor.
Stefano Zangrando (Italien): liest aus seinem Erzählband »Wenn man lebt« (»Quando si vive«), Seiko Itoh (Japan): Flötensolo The 2 o'clock walker, Eva Teppe (Deutschland) Fotoserie und Videoprojektion
Eintritt frei
Mittwoch, 3.12.
Akademie-Gespräche

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

25. Akademie-Gespräch: Die Medien und der Neoliberalismus

Frank A. Meyer Schweizer Journalist, Klaus Staeck Präsident der Akademie der Künste, Andres Veiel Autor und Regisseur, Mitglied der Akademie der Künste
€ 5/3 (bis 18 Jahre Eintritt frei)

Dienstag, 2.12.
Konzert

20 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Jan-Peter E.R. Sonntag sonArc::project – der domestizierte Blitz

Hochspannungsplasmen-Konzert / Installation, Film-Vorführung und Künstlergespräch, u.a. mit Wolfgang Hagen. Eintritt frei
Montag, 1.12.
Lesung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Alexander Granach »Du mein liebes Stück Heimat – Briefe an Lotte Lieven aus dem Exil«

Mario Adorf stellt die Briefedition vor. Gad Granach, der 93jährige Sohn Alexander Granachs, reist dazu aus Jerusalem an. Im Anschluss an die Lesung findet ein Gespräch zwischen ihm und Mario Adorf statt. Moderation: Henryk M. Broder.

Eine Kooperation der Akademie der Künste mit dem Ölbaum Verlag und der Literaturhandlung Berlin. € 10/8


 

1. – 5.12.
Werkstatt
jeweils 9–13 Uhr
Anklam
Vorpommersche Landesbühne

Kunstwelten Die Anklamer Traumschachtel

Musikwerkstatt für Schüler ab 8 Jahre mit Barbara Balba Weber, Helmut Oehring, Torsten Ottersberg und Tom R.M. Vorpommersche Landesbühne


powered by webEdition CMS