12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Ausstellung

Die 12. Berlin Biennale Still Present! entfaltet sich entlang einer Reihe von Fragen. Wie lässt sich eine dekoloniale Ökologie gestalten? Welche Rolle können feministische Bewegungen aus dem Globalen Süden bei der Wiederaneignung von Geschichte spielen? Wie kann die Debatte um Restitution über die Rückgabe geplünderter Objekte hinaus produktiv gemacht werden? Lässt sich durch Kunst das Feld der Emotionen zurückgewinnen? 

Mit Werken von Ammar Bouras, Calida Garcia Rawles, Clément Cogitore, DAAR – Sandi Hilal and Alessandro Petti, Dana Levy, Đào Châu Hải, Deneth Piumakshi Veda Arachchige, Dubréus Lhérisson, Elske Rosenfeld, Florian Sông Nguyễn, Forensic Architecture, Imani Jacqueline Brown, Jihan El-Tahri, Khandakar Ohida, Lamia Joreige, Mai Nguyễn-Long, Moses März, Prabhakar Kamble, Sajjad Abbas, Sammy Baloji, Susan Schuppli, Sven Johne, Taloi Halvini, Tammy Nguyen, Tejswini Narayan Sonawane, Temitayo Ogunbiyi, The School of Mutants (Boris Raux, Hamedine Kane, Lou Mo, Stéphane Verlet Bottéro, Valérie Osouf), Tuấn Andrew Nguyễn, Uriel Orlow, Yuyan Wang

Die Berlin Biennale wird organisiert vom KUNST-WERKE BERLIN e. V.

Kuratiert von Kader Attia, in Zusammenarbeit mit Ana Teixeira Pinto, Đỗ Tường Linh, Marie Helene Pereira, Noam Segal und Rasha Salti

Weitere Ausstellungsorte: Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, KW Institute for Contemporary Art, die Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie


Führungen 

Öffentliche Rundgänge sind mit gültigem Ausstellungsticket kostenlos und können ohne Voranmeldung besucht werden. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.
Treffpunkt: Kasse am jeweiligen Ausstellungsort.

Hanseatenweg:
samstags 14 Uhr (deutsch)
sonntags 16 Uhr (englisch)
Dauer: 90 Minuten

Pariser Platz:
freitags 17 Uhr (deutsch und englisch im Wechsel)
Dauer: 60 Minuten

 

Whose Universal?

Konferenz im Rahmen der 12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
vom 2. — 3.7.2022

Mit u. a.: Françoise Vergès, Prabhat Patnaik, Siraj Ahmed, Sladja Blažan, Zakiyyah Iman Jackson

Kuratiert von Ana Teixeira Pinto & Anselm Franke

In englischer Sprache

11.6. — 18.9.2022

Mi – Mo 11 – 19 Uhr

Führungen
Hanseatenweg: samstags 14 Uhr (deutsch) und sonntags 16 Uhr (englisch)
Pariser Platz: freitags 17 Uhr (deutsch und englisch im Wechsel) 

Eintritt alle Ausstellungsorte: 18 €
Gruppen ab 10 Personen, pro Person: 16 €

Eintritt ermäßigt: 9 € / Gruppen ermäßigt: 7 €

Eintritt frei bis einschließlich 18 Jahre, für berlinpass-Inhaber*innen, Mitglieder der Freunde der KW und Berlin Biennale (KW Freunde e. V.) sowie an jedem ersten Sonntag im Monat

Partner der Berlin Art Week

Kartenreservierung

Eintrittskarten sind in der Akademie der Künste, Pariser Platz, im KW Institute for Contemporary Art, im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin und online erhältlich.

Bitte beachten Sie, dass am Standort Akademie der Künste, Hanseatenweg keine Eintrittskarten für die Berlin Biennale erhältlich sind, sondern dort nur über ein Smartphone oder Tablet im Webshop gekauft werden können.

Tickets für den Museumssonntag sind nur online unter shop.museumssonntag.berlin buchbar.