"Menschen am Sonntag", vorgestellt von Hans Helmut Prinzler Reihe "Lust auf Kunst – Künstler über Kunst"

Filmgespräch
Jeden letzten Sonntag im Monat stellen Akademie-Mitglieder Kunstwerke vor, die sie besonders beeindruckt haben.

Hans Helmut Prinzler lädt mit einem echten Filmklassiker zum monatlichen Kunst-Jour Fixe: »Menschen am Sonntag« von 1929/30 – ein Wochenende in Berlin in einem halbdokumentarischen Stummfilm mit Musik – ist ein jugendliches Gemeinschaftswerk der späteren Hollywood-Regisseure Robert Siodmak, Edgar G. Ulmer, Fred Zinnemann und Billy Wilder und einer der ersten Independent-Filme: Authentizität vor 80 Jahren.

Film 74 Min.

Vor und nach dem Kino trifft man sich im Café auf der Clubetage.

Hans Helmut Prinzler leitete bis 2006 die Deutsche Kinemathek und drehte 2008 mit Michael Althen "Auge in Auge", eine Geschichte des deutschen Kinos
Sonntag, 31.10.2010

15 Uhr

Pariser Platz

Blackbox

"Menschen am Sonntag", Stummfilm mit Musik. Von Siodmak, Edgar G. Ulmer, Fred Zinnemann und Billy Wilder. Deutschland 1929/30, 74 Min.
€ 6/4

Dokumentation

Einführung von Hans Helmut Prinzler

Zur Anzeige der Videos ist mindestens Adobe Flashplayer Version 9 sowie Javascript erforderlich.

Bild: Videostill. Video: Schnitt: Bettina Nürnberg. Kamera: Dirk Peuker, Bettina Nürnberg. © Bettina Nürnberg. Eine Gemeinschaftsproduktion der Akademie der Künste mit Bettina Nürnberg