DEMO:POLIS – The Universal Declaration of Urban Rights / Urban Parliament # 3: Berlin als Gemeingut - Wie können wir unsere Stadt gemeinsam nutzen?

Diskussion

Ein Urbanes Parlament dient als Infrastruktur, um in fünf öffentlichen parlamentarischen Arbeitssitzungen eine Urban Rights Charta für Berlin (UR_BER) zu entwerfen. Zu jeder Sitzung werden Mitglieder von Stadtinitiativen und andere Fachleute eingeladen, um eine spezifische Fragestellung zusammen mit den Besuchern zu debattieren. Ziel ist es gemeinsam neue Grundsätze für den Umgang mit Berlins öffentlichen Räumen festzulegen und sie auf einen kollektiven UR_BER Stadtplan alternativer urbaner Praktiken anzuwenden. Die UR_BER Charta mit konkreten Forderungen wird in einer finalen Veranstaltung an die Politik übergeben. Lasst uns Berlin zusammen gestalten!

Das Urban Parliament ist Teil des Projekts The Universal Declaration of Urban Rights. Es wurde vom Kollektiv Zuloark konzipiert und bereits in mehreren europäischen Städten durchgeführt. Die Berliner Edition wurde kuratiert von Julia Förster, mit Unterstützung von Andreas Krüger.

Sitzung # 3: Berlin als Gemeingut - Wie können wir unsere Stadt gemeinsam nutzen?
Was, wenn die ganze Stadt ein Gemeingut wäre? Wie würde der öffentliche Raum gestaltet und genutzt, wenn das Gemeinwohl Priorität hat – und von wem? Sind Gemeinwohl und kommerzielle Verwertungsinteressen miteinander vereinbar? Wo liegen die Möglichkeiten und wo die Hürden bei der Organisation gemeinschaftlicher Nutzung? Welche Ressourcen sollte die öffentliche Hand zur Verfügung stellen? Wie könnten Bürger und Stadt Gemeingut Hand in Hand gestalten und managen, und welche Organisationsformen und öffentlichen Güter benötigen wir dazu?

Gäste: Miren Artola (workstation ideenwerkstatt Berlin e.V.), Sophie Bloemen (The Commons Network), Marco Clausen (Prinzessinnengarten), Severin Halder (Allmende-Kontor), Michael Lafond (id22 – Institut für kreative Nachhaltigkeit / Spreefeld Genossenschaft), Ulrike von Wiesenau (Gemeingut in BürgerInnenhand / GiB)

Moderation: Julia Förster & Andreas Krüger

Ort: Urban Parliament in den Ausstellungshallen

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung „DEMO:POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum“.

Dienstag, 29.3.2016

19 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

Parliamentary Session mit Stadtinitiativen, Experten und Besuchern.
Freier Eintritt zur Ausstellung ab 18 Uhr, Gesprächsbeginn 19 Uhr

powered by webEdition CMS