Aufgrund der Gefährdungslage durch das Coronavirus und der sozialen Verantwortung aller öffentlichen Institutionen sieht sich die Akademie der Künste dazu angehalten, alle öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen. Wir danken für Ihr Verständnis.


in_visible © Foto: Neda Navaee
Sonntag, 30.10.
Tanz-Performance

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Uncertain States bodytext / in_visible

Iranisch-deutsche Tanzproduktion / irakisch-deutsche Lecture-Performance. Mit Ashkan Afsharian, Kaveh Ghaemi, Elahe Moonesi / Modjgan Hashemian, Aya Mansour, Labwa Saleh
Arabisch mit englischen Übertiteln

Im Anschluss Gespräch zu „in_visible“
In englischer Sprache

€ 15/10

Es gilt die Tanzcard.

bodytext © Foto: Neda Navaee
Samstag, 29.10.
Tanz-Performance

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Uncertain States bodytext / in_visible

Iranisch-deutsche Tanzproduktion / irakisch-deutsche Lecture-Performance. Mit Ashkan Afsharian, Kaveh Ghaemi, Elahe Moonesi / Modjgan Hashemian, Aya Mansour, Labwa Saleh
Arabisch mit englischen Übertiteln

Im Anschluss Gespräch zu „bodytext“
In englischer Sprache

€ 15/10

Es gilt die Tanzcard.

Produktion Atlas Project / Strefa WolnoSłowa. Foto © Łukasz Kupka/Strefa WolnoSłowa
Mittwoch, 26.10.
Theateraufführung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Uncertain States Atlas Project / Strefa WolnoSłowa:
„I have drawn more than you can see here“

Inszenierung von Alicja Borkowska mit einem Warschauer Ensemble von Migranten aus mehreren Generationen

Polnisch mit englischer Übersetzung

€ 10/8

Cantieri Meticci: „Acrobats ... or the art of escape“, Aufführung in Warschau. Foto © Łukasz Kupka/Strefa WolnoSłowa
Dienstag, 25.10.
Theateraufführung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Uncertain States Atlas Project / Cantieri Meticci: „Acrobats ...or the art of escape”

Inszenierung von Pietro Floridia mit einem migrantischen Ensemble aus Bologna

Italienisch mit englischen Übertiteln

€ 10/8

Produktion Atlas Project / Strefa WolnoSłowa: „I have drawn more than you can see here“. Foto © Łukasz Kupka/Strefa WolnoSłowa
Dienstag, 25.10.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

+ Dokumentation

Uncertain States European History Atlas Under Construction

Gespräch mit Alicja Borkowska (Regisseurin Strefa WolnoSłowa), Joanna Krawczyk (Evens Foundation), Pietro Floridia (Regisseur Cantieri Meticci)

In englischer Sprache

Eintritt frei

Lassaad Jamoussi, Foto: Mashid Mohadjerin
Samstag, 22.10.
Theateraufführung und Gespräch

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Uncertain States Meriam Bousselmi
„Was der Diktator nicht gesagt hat“

Tunesischer Theatermonolog mit Lassaad Jamoussi (Frz. mit Übertiteln der dt. Übersetzung)

Im Anschluss Gespräch (in englischer Sprache)

€ 15/10

Foto: Zhadan i Sobaky
Samstag, 15.10.
Konzert

21 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

+ Dokumentation

Uncertain States Zhadan i Sobaky
feat. Yuriy Gurzhy (RotFront)

Ska-Punk aus der Ukraine: Konzert mit Stanislav Bronishevsky, Vitalii Bronishevsky, Artem Dmytrychenkov, Sergii Kulaienko, Andrii Pyvovarov, Oleksandr Merenchuk, Ievgen Turchinov, Serhij Zhadan und, als Gast aus Berlin, Yuriy Gurzhy (RotFront)

€ 10/8

Serhij Zhadan. Foto © privat
Samstag, 15.10.
Buchvorstellung und Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

+ Dokumentation

Uncertain States Serhij Zhadan
„Warum ich nicht im Netz bin”

Buchpremiere und Gespräch mit dem ukrainischen Schriftsteller Serhij Zhadan und Ingo Schulze

€ 5/3


powered by webEdition CMS