JUNGE AKADEMIE: Worlds Make Worlds

Präsentation

Was für Modelle von Welt liegen den Welten zugrunde, die von automatisierten Algorithmen geschaffen werden? Was für Visionen von Gesellschaften lassen sich mit KI-Systemen kodieren? Welche Rolle können die Künste dabei spielen, durch spekulative und spielerische Prozesse ästhetisches Wissen für andere sowie globale Konzepte und Vorstellungen zu erzeugen?

Die komplexe Beziehung zwischen Mensch und Maschine ist seit dem Beginn des Industriezeitalters Gegenstand der Kunst und der künstlerischen Praxis. Angesichts der Digitalisierung hat dieses Thema mit der künstlichen Intelligenz, ihren Möglichkeiten und Schattenseiten weltweit neue Bedeutung erlangt.

Bei einer hybriden Podiumsdiskussion werden verschiedene Disziplinen wie Technologie, Religion, Philosophie und Wissenschaft unter dem Titel „Worlds Make Worlds“ verbunden, um über neue Ansätze für die Beziehung zwischen Mensch und Maschine zu diskutieren. Schwerpunkt der theoretischen und künstlerischen Beiträge und Diskussionen sind globale und marginalisierte Perspektiven auf KI, die nicht-menschliche Akteure, „alte“ und zeitgenössische Narrative, Kosmologien und Technologien mit einbeziehen.

“Worlds Make Worlds” ist Teil der Veranstaltungsreihe des Programms „Mensch-Maschine“ der JUNGEN AKADEMIE in Kooperation mit dem Programm VISIT der E.ON Stiftung, zu dem Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen aus verschiedenen Bereichen eingeladen werden.

Mit: Sara Morais Dos Santos Bruss (Kultur- und Medientheoretikerin), Diana Alina Serbanescu (Weizenbaum Institut, Leiterin der Forschungsgruppe „Kritikalität KI-basierter Systeme“), Meredith Thomas (Creative Technologist), Sahej Rahal (Künstler & Mensch-Maschine-Stipendiat der JUNGEN AKADEMIE), Natasha Tontey (Künstlerin & Mensch-Maschine-Stipendiatin der JUNGEN AKADEMIE).

Moderation: Mercedes Bunz (Senior Lecturer in Digital Society am Department of Digital Humanities, King's College, London)

Samstag, 11.9.2021

19 Uhr

Hanseatenweg

Diskussion und künstlerische Präsentation mit Sara Morais Dos Santos Bruss, Diana Alina Serbanescu, Meredith Thomas sowie den Stipendiat*innen der JUNGEN AKADEMIE Sahej Rahal und Natasha Tontey

Moderation: Mercedes Bunz

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de