Foto © KUNSTWELTEN

Familiensonntag in der Fälscherwerkstatt

Vermittlungsprogramm

Provenienzforschung bedeutet mehr als die Klärung von Eigentumsverhältnissen und die Wiedergutmachung historischen Unrechts. Sie ermöglicht eine neue und andere Sicht auf altbekannte Werke. Überraschende Forschungsergebnisse über die Herkunft von Bildern, Büchern, Objekten und Dokumenten in den Sammlungen der Akademie der Künste sind Ausgangspunkt für die Ausstellung „Spurensicherung“. An ausgewählten Beispielen werden die detektivischen Methoden der Provenienzforschung verdeutlicht und die Geschichten hinter den Werken erzählt.

Das Begleitprogramm bietet neben Gesprächsrunden zu unterschiedlichen Themen der Ausstellung auch ein umfangreiches Vermittlungsprogramm.

An drei Sonntagen öffnet die Fälscherwerkstatt. Junge und ältere Gäste sind eingeladen, Bilder oder Fotografien zu übermalen, abzumalen, zu bedrucken, Signets zu ändern und Spuren auf Oberflächen mit Schwarzlichtlampen sichtbar zu machen.

Sonntag, 8.1.

12 – 17 Uhr

Pariser Platz

Werkstatt mit Anna Slobodnik

In deutscher Sprache

Eintritt frei