KOLLEKTIV Konzerte mit Ensemble Apparat, Ensemble Adapter, Ensemblekollektiv Berlin

Konzert

Kollektiv – ein Wort mit utopischer Strahlkraft. Es spricht von Gemeinschaft und Miteinander, Gleichheit und Konsens, von einem Wir-Gefühl, das den neoliberalen westlichen Gesellschaften fremd geworden ist. Wenn sich vier Berliner Ensembles im letzten Jahr explizit zu einem „Kollektiv“ zusammengeschlossen haben, so liegen programmatische Gründe dafür auf der Hand. Ensemble Adapter, Sonar Quartett, Ensemble Apparat und ensemble mosaik bilden seither einen Klangkörper, der die Balance zwischen individuellen und gemeinsamen Interessen mit jedem Konzert offensiv austestet. Die in vielen internationalen und grenzüberschreitenden Projekten erprobten Musiker bündeln hier erstmals eigene Konzerte mit Kollektivaufführungen. Ob Streichquartett (Sonar), Blechbläser (Apparat), gemischtes Quartett (Adapter) oder instrumental/medial geprägt (mosaik) – aller Erfahrung mündet im Zusammenspiel.

19.00 – 19.45 Uhr
Ensemble Apparat   
Arne Sanders "Anfár" (2013-2015)   UA
für zwei Trompeten und Posaune
Niklas Seidl "tierversuche 3" (2014)
für 3 Performer
Ray Evanoff "Proxy" (2014)
für Horn, Alt-Posaune und Tuba     
Ann Cleare "mire I…I veins" (2013)
für Blech Quintett   

20.00 – 20.45 Uhr
Ensemble Adapter
Sascha Dragićević "SAN" (2015)   DE
Musik für fünf Instrumente und elektronische Klänge
Aurélien Dumont "7 Vallées" (2015)  DE
für Flöte, Klarinette, Harfe, Schlagzeug und Elektronik
Gary Berger "Signal To Noise" (2015)   DE
für Bassflöte, Bassklarinette, Harfe, Klavier, Schlagzeug und Elektronik

Kompositionsaufträge gefördert durch Impuls Neue Musik/Fondation Salabert, Berliner Senat und die Stadt Zürich Kultur.

21.15 – 22.00 Uhr, Studio
Ensemblekollektiv Berlin
Bernhard Lang "Differenz / Wiederholung 5" (2000)
für 14 Instrumente und Bandzuspielung
Iris ter Schiphorst "Zerstören" (2005/2006)
für 17 Instrumente, Sampler und CD-Zuspiele 

Jonathan Stockhammer, Leitung

L
Samstag, 3.10.2015

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-2000
E-Mail: ticket@adk.de
powered by webEdition CMS