Die Kunst der Aufzeichnung

Lesung und Gespräch

Wer ernsthaft zu schreiben beginne, komme nicht umhin, sein Leben aufs Schreiben auszurichten, notiert Harald Hartung in seinen „Provisorischen Schlüssen“ (SINN UND FORM 6/2015). In Tagebucheinträgen, in Notizen und Erinnerungen findet das Persönliche und Private wiederum Eingang in die Literatur, wird zum Raum für Gelesenes und Erlebtes, für Gedanken über Kunst, Glauben, Politik. Ein Abend mit drei Meistern dieser so reizvollen wie lebendigen Form, moderiert von Matthias Weichelt.

Donnerstag, 3.12.2015

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Lesung und Gespräch mit Hans Christoph Buch, Harald Hartung, Adam Zagajewski und Matthias Weichelt (Moderation).

€ 5/3

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de
powered by webEdition CMS