RAIF BADAWI: Sacharow-Preisträger 2015

Podiumsdiskussion

Im Rahmen der diesjährigen Sacharow-Preisverleihung laden die Präsidentin der Akademie der Künste, Jeanine Meerapfel, und der Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, Frank Piplat, zu einer Podiumsdiskussion ein.

Der Sacharow-Preis wird am 16. Dezember an Raif Badawi verliehen. Die Preisverleihung findet in Straßburg statt. Raif Badawi ist ein Blogger, Schriftsteller und Aktivist aus Saudi-Arabien. Er wurde 2012 festgenommen und wegen "Beleidigung des Islam" auf seiner Online-Plattform für Debatten über Politik und Religion "Free Saudi Liberals" zu 10 Jahren Haft, 1000 Peitschenhieben und einer hohen Geldstrafe verurteilt. Seine Ehefrau, Ensaf Haidar, die derzeit in Kanada lebt, setzt sich seitdem nachdrücklich und energisch für die Freilassung Ihres Mannes ein und gründete aus diesem Anlass die Raif Badawi Foundation.

 
Das Europäische Parlament vergibt seit 1988 den Sacharow-Preis für geistige Freiheit. Mit dem Preis werden Menschen oder Organisationen ausgezeichnet, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Preisträger waren u.a. Nelson Mandela, Malala Yousafzai und Jafar Panahi.

Eine Kooperation des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland und der Akademie der Künste.
 
 
Programm
 
Grußworte
Jeanine Meerapfel, Präsidentin der Akademie der Künste
Frank Piplat, Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland
 
Keynote
Ensaf Haidar, Ehefrau von Raif Badawi, Präsidentin der Raif Badawi Foundation
 
Podiumsdiskussion
Michael Brand, Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages
Ensaf Haidar, Ehefrau von Raif Badawi, Präsidentin der Raif Badawi Foundation
Alexander Graf Lambsdorff, Vizepräsident des Europäischen Parlaments
 
Moderation
Tina Gerhäusser, Deutsche Welle
 
Simultan-Übersetzung in deutscher und arabischer Sprache.

Informationen zur Veranstaltung
Laila Wold | Informationsbüro des Europäischen Parlaments
Tel.: +49 30 2280 - 1060
 
Anmeldung
bis zum 17. Dezember 2015 über das Online Formular oder per E-Mail an: veranstaltungen-berlin@europarl.europa.eu 
Sollten die Anmeldungen die räumlichen Kapazitäten überschreiten, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Freitag, 18.12.2015

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen

Die Akademie der Künste nimmt keine Reservierungen entgegen. Anmeldung über das Online Formular

powered by webEdition CMS