18.4.2019, 16 Uhr

Save the date: Moving Sand / Topos (Premiere) am 29.5.2019

Ein audiovisueller Essay aus Film, Musik, Tanz und Text von Floros Floridis und Jeanine Meerapfel

Am 29.5.2019 um 20 Uhr findet die Premiere von Moving Sand / Topos in der Akademie am Hanseatenweg statt. Die Produktion des Komponisten und Musikers Floros Floridis und der Filmemacherin und Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel ist ein audiovisueller Essay aus Film, Musik, Tanz und Text. Thema sind die Veränderungen und Folgen der fortschreitenden Anwendung Künstlicher Intelligenz für das menschliche Leben und die Beziehung des Menschen zur Welt.

Bereits heute verändert Künstliche Intelligenz fast alle Lebensbereiche. Der audiovisuelle Essay ist inspiriert von diesen Veränderungen, die unsere Wahrnehmung von „Topos“ in seinen verschiedenen Bedeutungsebenen beeinflussen. Moving Sand / Topos ist die Weiterentwicklung eines experimentellen Formats, das die beiden Künstler schon mit der Akademie-Produktion Confusion / Diffusion 2015 entwickelt haben.

Moving Sand / Topos untersucht mit Hilfe verschiedener künstlerischer Medien unterschiedliche Erzählformen, deren Grenzen und Überlagerungen sowie Divergenzen. Durch die Verbindung von Filmbildern mit live improvisierter Musik, Tanz und dokumentarischen Textbausteinen wird assoziativ darauf hingewiesen, wie Datenwahn und Technologie die menschliche Existenz kolonisieren und das Gleichgewicht zwischen psychologischen, geistigen und biologischen Lebensaspekten grundsätzlich beeinflussen.

Das Konzept von Moving Sand / Topos wurde von dem Musiker und Komponisten Floros Floridis entwickelt.

Mit Jutta Hell, Dieter Baumann (Tanzcompagnie Rubato), Floros Floridis (Klarinetten) und Elena Kakaliagou (Horn).

Im Rahmen von „Wo kommen wir hin“.

Weitere Informationen zur Uraufführung am 29.5.2019.


Weitere Termine

 

Information about Moving Sand / Topos in English.

powered by webEdition CMS