Herman Hertzberger. Foto © Miriam Guttmann

Herman Hertzberger und Wilfried Wang

Vortrag und Gespräch

Der Niederländer und Akademie-Mitglied Herman Hertzberger (geb. 1932) gehört zu den einflussreichsten Architekten und Theoretikern des Strukturalismus. Er baute Wohn- und Verwaltungshäuser, Schulen und Kulturbauten, vor allem in den Niederlanden. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 1987 entstand ein Jahr zuvor ein Wohnhof mit 48 Wohnungen in Berlin-Kreuzberg. Die Raumfunktionalität sollte den Bedürfnissen der Bewohner angepasst und im Sinne einer nachhaltigen Nutzung flexibel sein. Anschließend Gespräch mit Akademie-Mitglied Wilfried Wang.

In der Reihe „On the Duty and the Power of Architecture“.

Dienstag, 11.2.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

In englischer Sprache

€ 6/4