Timm Ulrichs Das literarische Gesamtwerk 1968, Band I, 1968. Foto: Wilhelm Hauschild, Hannover
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Der Totalkünstler Dokumentarfilm von Ralf-Peter Post

Film und Gespräch

Der sich selbst als ‚Totalkünstler' bezeichnende Timm Ulrichs postulierte bereits 1975 „Ich kann keine Kunst mehr sehen!“ und provoziert mit seinen Aktionen bis heute die Kunstwelt. Seine Tattoos, seine Plastiken im öffentlichen Raum und die Mehrdeutigkeit seiner Sprache machen ihn zu einem international renommierten Künstler.

In seinem Dokumentarfilm begleitete der hannoversche Filmemacher Ralf-Peter Post den 1940 geborenen Timm Ulrichs mehr als ein Jahr lang und eröffnet mit kritischer Sympathie den Blick auf einen klugen, sensiblen Künstler mit eigenwilligen Seiten.

Im Anschluss Matthias Reichelt im Gespräch mit Timm Ulrichs und Ralf-Peter Post.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Ausstellung Timm Ulrich: „Weiter im Text“, die anlässlich des Käthe-Kollwitz-Preises 2020 in der Akademie der Künste am Hanseatenweg stattfindet sowie der Ausstellung „Timm Ulrichs: Ich, Gott & die Welt |100 Tage – 100 Werke – 100 Autoren“ (6. März bis 14. Juni 2020) im Haus am Lützowplatz.

In Kooperation mit 

Sonntag, 8.3.

17 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Der Totalkünstler (D 2018, 87 Min.)

Gespräch mit Timm Ulrich, Ralf-Peter Post

Moderation: Matthias Reichelt

In deutscher Sprache

€ 6/4