Georg Katzer, Werkstatt elektroakustischer Musik, Kontakte I, 1980, Konrad-Wolf-Saal, Akademie der Künste der DDR © Akademie der Künste, Foto: Christian Kraushaar

EM4 | Berliner Studios: Georg Katzer

Konzert

Das Konzert ist eine Hommage an den Komponisten Georg Katzer (1935–2019), Gründer des Studios für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste. Katzers Musik ist kommunikativ, inspiriert durch die Künste, die Literatur, die Philosophie, das Menschliche und das Politische. Zu erleben sind emblematische Werke für Instrumente und Elektronik wie die Ballade vom zerbrochenen Klavier, drei Kompositionen aus der Reihe Imaginäre Dialoge, und die multimedialen Arbeiten L’homme machine und Räume. Mit Musikerinnen und Musikern des Ensemble JungeMusik.


Programm

Dialog imaginär Nr. 1 "La flûte fait le jeu“ (1979/82) für Flöte und Zuspiel (11’22“)

Ballade vom zerbrochenen Klavier (1984) für singenden Pianist, Tonband und Live-Elektronik (18’28“)

Dialog imaginär Nr. 4 "Atmung" (1991) für Bassklarinette und Zuspiel (11’11“)

Dialog imaginär Nr. 5 "Versuch über die wahre Art das Akkordeon zu spielen auf dem Marktplatz von Bourges“ (1993) für Akkordeon und Zuspiel (11’39“)

Räume (1987) für Tonband und Diapositiven (Rose Schulze) (17’)

L'homme machine (1998/2015) für sprechenden Kontrabassist, Live-Elektronik und Video (Veit Lup) (22’)


>> Video-Präsentation zu Ehren von Georg Katzer

Mit einer Reihe von Videos, veröffentlicht auf ihrem YouTube-Kanal, erinnert die Akademie der Künste an den Komponisten Georg Katzer (1935–2019). Videoaufzeichnungen von Proben zu sechs Schlüsselwerken des Komponisten stehen im Zentrum der Präsentation.

Mittwoch, 16.12.

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Konzert des Studios für Elektroakustische Musik

Mit Ensemble JungeMusik, Helmut Zapf, Rose Schulze u. a.

€ 8/6

Die Veranstaltung muss leider entfallen.