ON MY WAY – Geschichten aus Europa

Ausstellung

Das Reisen und dessen Beziehung zu den Künsten steht im Zentrum einer Ausstellung von Schülerinnen und Schülern mehrerer europäischer und deutscher Städte mit Künstlerinnen und Künstlern der Akademie der Künste. Kinder erzählen in Bildern, Filmen, Texten, Musik- und Theaterstücken und einem Hörspiel von erwünschten und erzwungenen Reisen in Europa. Berichte von weither stehen neben solchen aus der unmittelbaren Umgebung, sogar aus den eigenen Zimmern. Berliner Schülerinnen folgen Walter Benjamins Fluchtweg vor den Nationalsozialisten bis ins spanische Portbou, Prager Schülerinnen und Schüler begeben sich auf Spurensuche nach John Heartfields Exil in ihrer Stadt. Eine Musik-Exkursion führt Kinder an einen See nahe ihrer Schule in Bitterfeld-Wolfen, Jugendliche aus Kuressaare und Wolgast entwickeln Lösungen für nachhaltigen Tourismus an der Ostseeküste. Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Köthen lernen durch intensives Sehen, wie man Licht und Schatten wahrnimmt und – nach Carl Blechen – mit Sepia zeichnet. Zu Beginn der Corona-Pandemie drehen Mädchen und Jungen der gleichen Schule ein Roadmovie, Kinder aus Deutschland und Griechenland erzählen in Die Antwort von ihren Reiseerlebnissen. Ein Staffelfilm fängt die Stimmungen an mehreren Orten ein und startet mit Kindern aus Madrid und Bitterfeld-Wolfen. Fortsetzung folgt…

Auch während der Pandemie fanden Projekte für den grenzüberschreitenden Austausch in Europa statt. Nach den Monaten von Kontaktsperre und Isolation sind Kinder und Jugendliche im Juli und August zu vielen Vergnügen und Abenteuern rund um das Reisen eingeladen. Mit Annesley Black, Gesine Bey, Michael Bräuer, Óscar Escudero, Fiona Georges, Ralph Hammerthaler, Kerstin Hensel, Dora Kaprálová, Ulrich Karlkurt Köhler, Nataša von Kopp, Jens Kuhle, Mark Lammert, Amélie Losier, Andreas Meichsner, Kleopatra Markou, Jeanine Meerapfel, Miriam Möser, Belenish Moreno-Gil, Moritz Nitsche, Julia Penndorf, Kristiane Petersmann, Franziska Pflaum, Irina Raud, Thomas Rosenlöcher, Benjamin Scheuer, Theresa Schütz, Ingo Schulze, Senthuran Varatharajah, David Wassermann, Erdmut Wizisla, Elena Zieser

Ausstellungsgestaltung Moritz Nitsche und Kristiane Petersmann

Die Ausstellung wird gefördert durch

Landkreis Anhalt-Bitterfeld
Chemiepark Bitterfeld-Wolfen
AsKI

Die ursprünglich als Ausstellungsarchitektur geplanten sieben UN-Rettungszelte wurden an das PIKPA-Camp auf Lesbos, Griechenland, gespendet. Schülerinnen und Schüler aus Bitterfeld-Wolfen und Köthen sendeten anlässlich der Übergabe ihre Grüße nach Lesbos. Das unabhängige Camp wurde Ende Oktober im Auftrag der griechischen Regierung geschlossen. Die Mitarbeitenden setzen ihre Unterstützung für geflüchtete Menschen auf Lesbos fort.

 

Werkstatt in Lubmin mit Oscar Escudero und Belen Moreno-Gil, August 2019

Ein Blick in die Ausstellung "ON MY WAY"

Ein Koffer für Walter Benjamin

1.7. — 5.9.

Metall-Labor im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

Zörbiger Straße 21c

06749 Bitterfeld-Wolfen

montags – freitags
10 – 16 Uhr

Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten
onmyway2021@gmx.de