Claudio Magris: Verfahren eingestellt

Buchpremiere

Für sein „Kriegsmuseum zum Zwecke des Friedens“ sammelt ein Mann in Triest Kriegsgeräte aller Art. Sie erzählen die Geschichten derer, die damit getötet haben oder getötet wurden. Nach einem Brand im Museum versucht Luisa, Tochter einer Jüdin und eines afroamerikanischen Leutnants, die Sammlung zu rekonstruieren. Dabei wird nicht nur die Geschichte ihrer Vorfahren zwischen Diaspora und Sklaverei wieder lebendig, sondern auch die von San Sabba, dem einzigen Konzentrationslager Italiens. Einführung: Lothar Müller.

Eine Veranstaltung der Akademie der Künste in Kooperation mit dem Instituto Italiano di Cultura und dem Carl Hanser Verlag, im Rahmen der Reihe #dediKa17 - CLAUDIO MAGRIS.

Dienstag, 21.3.2017

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Lesung: Claudio Magris

Einführung: Lothar Müller

€ 5/3

In deutscher Sprache

In Kooperation mit dem Instituto Italiano di Cultura und dem Carl Hanser Verlag im Rahmen der Reihe #dediKa17 - CLAUDIO MAGRIS

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de

Weitere Informationen

#dediKa17 - CLAUDIO MAGRIS

powered by webEdition CMS