Bertolt Brecht und Walter Benjamin spielen Schach, 1934, Skovsbostrand/Dänemark Foto: unbekannt © Akademie der Künste, Berlin, Bertolt-Brecht-Archiv

Marcus Steinweg:
Eine gewisse Schieflage. Splitter zu Benjamin und Brecht

Vortrag

Marcus Steinweg liebt es, einen Gedanken aufzunehmen, fremd anzusehen, ihm die eigene Wahrheit entgegenzuhalten, Zweifel zuzulassen und damit Neues zu finden. Oft ist es das Naheliegende, auf das man nicht kommen würde. Steinweg, bildender Künstler und Philosoph, spricht über Benjamin und Brecht und liest Splitter: Haschisch, Tränenökonomie, Einverstandensein, Brauchbar?, Schach, Träumen mit Benjamin und anderes.

Dienstag, 12.12.

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

In deutscher Sprache

€ 6/4

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de