Foto: Erik-Jan Ouwerkerk. Grafik: Eps51

Europäische Allianz der Akademien

Eröffnungsveranstaltung

Die Europäische Union braucht kulturellen Zusammenhalt und transnationale Solidarität mehr denn je. Die Akademie der Künste initiiert daher ein Bündnis von europäischen Akademien, das sich für die Freiheit der Kunst einsetzt und solidarisch auf politische Einschränkungen reagiert.

Zum öffentlichen Auftakt spricht Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel und Autor*innen Robert Menasse und A.L. Kennedy stellen ihre Vision für Europa vor. Politikwissenschaftler Basil Kerski wird darüber sprechen, wie derzeit Europas Zukunft in Mittel- und Osteuropa verhandelt wird. Der Abend wird von einer Musik-Performance der AoA Impro-Group mit Floros Floridis u.a. begleitet. Matthias Krupa moderiert.

Während der internen Konferenztage beraten Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kunstakademien und Kulturinstitutionen über Form und Wirkung ihrer Zusammenarbeit. Persönlichkeiten aus Kunst, Politik und Kultur, u. a. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, Prof. Bénédicte Savoy und Prof. Philipp Ther, stellen ihre Perspektive auf Europa dar. Am Ende der Konferenz wird ein gemeinsam von den Mitgliedern der Allianz formuliertes Manifest veröffentlicht, das zukünftige Handlungsmöglichkeiten aufzeigt.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

Livestream und Information: allianceofacademies.eu

Donnerstag, 8.10.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Eröffnung mit Jeanine Meerapfel, Robert Menasse, A.L. Kennedy, Basil Kerski, AoA Impro Group mit Floros Floridis u. a.

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Karten sind ausschließlich am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich. Bitte planen Sie ausreichend Zeit ein.