22. Akademie-Gespräch Kultur und Demokratie in Ostvorpommern

Akademie-Gespräche

Wibke Bruhns im Gespräch mit Wolfgang Bordel, Michael Bräuer, Ulrike Hanke, Ricarda Horn, Thomas Krüger, Udo Michallik und Klaus Staeck

KUNSTWELTEN ist ein Projekt der Berliner Akademie der Künste mit Schülern aus Anklam und dem Landkreis Ostvorpommern und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert und dem Verein „Demokratisches Ostvorpommern – Verein für politische Kultur“ unterstützt. Vom 8. September bis zum 5. Dezember 2008 kommen Mitglieder und Stipendiaten der Akademie der Künste gemeinsam mit Künstlern aus Ostvorpommern nach Anklam, Gützkow, Züssow, Ückeritz, Karlshagen, um Schülern aus Grund- und Sekundarschulen, aus Gymnasien, Berufs- und Förderschulen ihre Werke vorzustellen, mit ihnen darüber zu diskutieren und in Werkstätten gemeinsam zu arbeiten.
Das Auftaktgespräch mit Künstlern, Kulturpolitikern und Wissenschaftlern aus der Region und anderen Orten fragt nach der Situation von Künstlern sowie der Arbeit und Förderung von kulturellen Einrichtungen in Ostvorpommern - von Galerien, Künstlerhäusern, Bibliotheken, Kunstschulen und Theater - als wesentliche Voraussetzungen für eine demokratische Gesellschaft. 
Wibke Bruhns Journalistin und Schriftstellerin, Wolfgang Bordel Intendant der Vorpommerschen Landesbühne Anklam, Michael Bräuer Architekt und Stadtplaner in Rostock, Mitglied der Akademie der Künste, Ulrike Hanke Professorin für ästhetische Bildung, Hochschule Neubrandenburg, Ricarda Horn Galeristin, Kunstpavillon Heringsdorf, Thomas Krüger Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Udo Michallik Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Klaus Staeck Präsident der Akademie der Künste
Programm (als pdf-Datei zu öffnen)
Kartenvorbestellungen T 03971 2089 25
Informationen T 03971 241736 / 030 200 57 1504

Dienstag, 23.9.2008

19 Uhr

Vorpommersche Landes-bühne
Leipziger Allee 34 Anklam
Wibke Bruhns im Gespräch mit Wolfgang Bordel, Michael Bräuer, Ulrike Hanke, Ricarda Horn, Thomas Krüger, Udo Michallik und Klaus Staeck. Eintritt frei.
powered by webEdition CMS