Peter Härtling: Liebste Fenchel! Das Leben der Fanny Hensel-Mendelssohn in Etüden und Intermezzi

Buchpremiere
Nach seinen großen Romanen über Hölderlin, Schubert, E.T.A. Hoffmann und Schumann widmet sich Peter Härtling nun Fanny Hensel-Mendelssohn, der Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Aus der Perspektive der vier Jahre älteren Fanny erzählt er von dem gemeinsamen Aufbruch der Geschwister in die bewegende Welt der Musik. Fanny, die einst den Bruder ins Komponieren einwies und zunächst selbst als Pianistin und Sängerin in Erscheinung trat, musste sich später im Gegensatz zum berühmten Bruder aus der Öffentlichkeit zurückziehen und auf das Wirken im Kreis der Familie beschränken. Mit „Liebste Fenchel! Das Leben der Fanny Hensel-Mendelssohn in Etüden und Intermezzi“ ist Peter Härtling ein genaues Gesellschaftsporträt und eine bewegende Familiengeschichte über zwei hochbegabte Geschwister gelungen.

Einführung und Gespräch mit dem Germanisten Jürgen Krätzer.
Dienstag, 14.6.2011

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Buchpremiere mit Peter Härtling, Einführung und Gespräch Jürgen Krätzer. € 5/3
powered by webEdition CMS