Bitte beachten Sie die aktuellen Zugangsbeschränkungen und Hygiene-Regeln in den Akademie-Gebäuden.

Für den Zeitraum Mai 2011 sind keine Einträge im Rückblick vorhanden.

Wir sind so frei#1: Fidelio. Foto © Falko Siewert 
17. – 20.12.
Musiktheater-Installation

Hanseatenweg

Halle 2

Wir sind so frei #1 Fidelio

Musiktheater-Installation von Novoflot und Ludwig van Beethoven

Premiere am 17.12. / Weitere Termine am 18.12., 19.12. und 20.12., jeweils 16:30 bis 21 Uhr

Mit Antonis Anissegos, Damir Bacikin, Maxime Barbasetti, Konstantin Bez, Almut Kühne, Vicente Larrañaga, Renae Shadler

Regie: Sven Holm

In deutscher Sprache

€ 13/7

Mittwoch, 16.12.
Konzert

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

EM4 | Berliner Studios: Georg Katzer

Konzert des Studios für Elektroakustische Musik

Mit Ensemble JungeMusik, Helmut Zapf, Rose Schulze u. a.

€ 8/6

Samstag, 12.12.
Konzert

20 Uhr

Winter Music – Tragödie

Konzert mit Werken von Erhard Grosskopf, Isabel Mundry, Rebecca Saunders, Hans Wüthrich

Mit Zafraan Ensemble

€ 13/7

Freitag, 11.12.
Konzert

20 Uhr

Winter Music – Tragödie

Konzert mit Werken von Vinko Globokar, Nicolaus A. Huber, Rolf Riehm, Steffen Schleiermacher, Cornelius Schwehr, Helmut Zapf

Mit Zafraan Ensemble

€ 13/7

Montag, 7.12.
Film und Gespräch

18 Uhr

Hanseatenweg

Clubraum

Standgericht

Nachholtermin

Film von Rolf Busch (BRD 1966, 103 Min.)

Anschließend Gespräch mit Britta Hartmann, Ralf Oberndörfer, Hans Helmut Prinzler

In deutscher Sprache

€ 6/4

Freitag, 4.12.
Preisverleihung

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Heinrich-Mann-Preis 2020. Eva Horn

Nachholtermin

Laudatio: Anselm Haverkamp

Dankesrede der Preisträgerin und Gespräch

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Donnerstag, 26.11.
Lesung

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Alfred-Döblin-Stipendiaten 2019

Lesung mit Franz Friedrich, Tomer Gardi, Anja Kümmel, Svenja Leiber, Ilija Matusko, Katerina Poladjan, Henning Fritsch, Katharina Schlender, Lars Werner und Ron Winkler (Nachholtermin)

Moderation: Jörg Feßmann

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Mittwoch, 25.11.
Präsentation

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Brecht probt Galilei 1955/56

Hörbuchpräsentation mit Marion Brasch, Thomas Krüger, Luise Meier, Stephan Suschke

Begrüßung: Werner Heegewaldt

In deutscher Sprache

€ 6/4

Freitag, 20.11.
Preisverleihung

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Anna Seghers-Preis 2020. Ivna Žic – Hernán Ronsino

Laudatio: Annette Pehnt, Dagmar Ploetz

Lesung: Hernán Ronsino, Ivna Žic

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Donnerstag, 19.11.
Film und Gespräch

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Ökozid

Film von Andres Veiel (D 2020, 90 Min.)

Mit Edgar Selge, Ulrich Tukur, Nina Kunzendorf

Diskussion mit Rainer Baake, Jutta Doberstein, Alexandra Kemmerer, Andres Veiel

In deutscher Sprache

€ 6/4

Dienstag, 17.11.
Gespräch

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

urbainable – stadthaltig Nachhaltigkeit am Bau – Greenwashing oder Fortschritt?

Matthias Sauerbruch im Gespräch mit Thomas Auer, Christian Kühn, Christine Lemaitre, Hans-Joachim Schellnhuber, Werner Sobek

In deutscher Sprache

€ 6/4

Dienstag, 17.11.
Buchpremiere

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Cécile Wajsbrot: Zerstörung

Lesung: Cécile Wajsbrot

Einführung und Gespräch: Anne Weber

In deutscher Sprache

€ 6/4

Dienstag, 3.11.
Hörspiel und Gespräch

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Die Grünstein-Variante Eine Geschichte in Erinnerung an Geschichten, die Ludwig Turek erzählt hat

Hörspiel von Wolfgang Kohlhaase

Regie: Günther Rücker, Barbara Plensat

DDR 1976, 51 Min.

In deutscher Sprache

€ 6/4

Dienstag, 3.11.
Ausstellungseröffnung

10 Uhr

Metall-Labor Bitterfeld-Wolfen
Zörbiger Str. 21c
06749 Bitterfeld-Wolfen

ON MY WAY – Geschichten aus Europa

Ausstellungseröffnung mit Uwe Schulze, Klaus Staeck u. a.

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Montag, 2.11.
Vortrag

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

How Imagination Works. Valeska-Gert-Gastprofessur Toshiki Okada

Mit Toshiki Okada, Gabriele Brandstetter, Matthias Lilienthal, Nele Hertling

In Kooperation mit der Freien Universität Berlin und dem DAAD

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Donnerstag, 29.10.
Preisverleihung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Konrad-Wolf-Preis 2020. Alexander Lang

Mit Alexander Lang, Volker Braun, Elisabeth Gaulhofer, Christian Grashof, Hans-Dieter Schütt, Klaus Völker, Jutta Wachowiak

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Mittwoch, 28.10.
Präsentation

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Neuer Realismus in Frankreich

Heftvorstellung ARCH+

Mit Stéphanie Bru und Alexandre Theriot / Bruther, Gilles Delalex und Yves Moreau / Muoto, Anne Lacaton / Lacaton & Vassal, Finn Geipel / LIN

Moderation: André Kempe / Atelier Kempe Thill und Anh-Linh Ngo / ARCH+

In englischer Sprache

€ 6/4

Restkarten an der Abendkasse

Donnerstag, 15.10.
Filme und Gespräche

18.30 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Covered Memories – Filme aus dem Iran Maned & Macho, When the kid was a kid, Ayan and the White Balloon, Tattoo, The Visit (Kurzfilme)

Kurzfilmprogramm

Gespräch mit Vida Dena und Farhad Delaram

Moderation: Afsun Moshiry

In englischer Sprache

€ 6/4

Dienstag, 31.5.
Konzert

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Berlin im Quadrat. Konzert mit dem Sonar Quartett

Programm: Michael Jarrell "Zeitfragmente“, Helena Tulve "Nec ros, nec pluvia", Dmitri Kourliandski "Night-turn“, Petros Ovsepian Neues Werk. € 10/6
Montag, 30.5.
Akademie-Gespräche

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

Und ewig singen die Wälder 41. Akademie-Gespräch

Ira Mazzoni im Gespräch mit Martin Kaiser, Hubertus Kraut, Elmar Lakenberg, Josef H. Reichholf, Thomas Rosenlöcher, Constanze Simon und Klaus Staeck. Otto Sander liest Texte über den Wald. Mit der Jagdhornbläsergruppe „Hubertusstock“ und einem Waldbufett
€ 5/3. Eintritt frei gegen Abgabe eines alten Handys
 

Sonntag, 29.5.
Preisverleihung

11.30 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Alfred-Döblin-Preis 2011 an Jan Peter Bremer

Preisverleihung in Anwesenheit von Günter Grass. Eugen Ruge (Preisträger 2009) spricht „Über den Döblinismus, den es nicht gibt“. Laudatio von Michael Lentz. Jan Peter Bremer liest aus dem preisgekrönten Manuskript. Eintritt frei
Donnerstag, 26.5.
Archivpräsentation

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Kunst und Leben. Georg Kaiser (1878 –1945)

Lesung mit André M. Hennicke, Gespräch mit Friedo Solter, Buchpräsentation Sabine Wolf. € 5/3
Sonntag, 22.5.
Konzert

11 Uhr

Staatstheater Cottbus, Großes Haus am Schillerplatz

Stephan Winkler „Das Lied vom elektrischen Wind“ ohrenstrand.net in Brandenburg

Familien-Konzert. Philharmonisches Orchester, Leitung Evan Christ, Moderation Christian Schruff. Erwachsene, die ohne Kinder ins Konzert kommen: 12 €; Erwachsene, die Kinder begleiten: 8 €; Kinder 6 €.

Samstag, 21.5.
Vortrag und Diskussion

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

"Fucking Feminists?" Warum das Nachdenken über die Grundlagen unserer Kultur so stört

Reflexionen im Dialog - Vorträge - Podium - Film
Mit Christina von Braun, Marlene Streeruwitz, Jutta Brückner, Ines Kappert  21.30 Uhr: Women Art Revolution, Film von Lynn Hershman Leeson
€ 5/3 (Doppelticket € 8/4)
Programm zur Video-Ausstellung "Regie-Frauen"

Mittwoch, 18.5.
Gespräch

18 Uhr

Haus der Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10179 Berlin
Tel. 030 25489-0

Feminismus – heute ein Un-Wort?

Karin Beier, Thea Dorn, Birgitta Englin, Kathrin Röggla und Marlene Streeruwitz im Gespräch.
Eintritt frei
Programm zur Video-Ausstellung "Regie-Frauen"
Dienstag, 17.5.
Themenabend

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Musik Lesung Gespräch Zur Ausstellung "Carlfriedrich Claus. Geschrieben in Nachtmeer"

Paul-Heinz Dittrich Kammermusik XIV »Journal d’une métamorphose structurelle« (2005). Lesung und Gespräch mit Michael Lentz, Valeri Scherstjanoi, Olaf Nicolai und Gerhard Wolf. Moderation Matthias Flügge. € 6/4. Das Veranstaltungsticket gilt zugleich für den Besuch der Ausstellung am 17.05.
www.adk.de/claus  

Montag, 16.5.
Workshop

10 – 17 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Strategies For Women Working Within The Performing Arts

Internationaler Workshop des SchwedischenTheaterfrauen-Netzwerks W.I.S.P. Info + Anmeldung bis 8.5.: mareike.roper@foreign.ministry.se  (Schwedische Botschaft). Eintritt frei
Programm zur Video-Ausstellung "Regie-Frauen"
14. – 15.5.
Werkpräsentation
Kleiner Wasserspeicher, Diedenhofer Straße, und "Kulturspelunke Rumbalotte continua", Metzer Str. 9, beide 10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Lange Heiner-Müller-Nacht

22-6 Uhr. Klanginstallation und Filmvorführungen. Eintritt frei
Samstag, 14.5.
Lesung und Diskussion

20 Uhr

Kulturelle Dialoge "Zelte" - Manos Tsangaris, Navid Kermani Der Komponist, Musiker, Autor Tsangaris im Gespräch mit dem Schriftsteller und Orientalisten Kermani

Gespräch, Lesung, Stationentheater. Mit dem Ensemble AuditivVokal Dresden (Leitung Olaf Katzer) sowie Änne-Marthe Kühn und Vanessa Stern. € 8/5
Samstag, 14.5.
Werkpräsentation

17 Uhr

Pariser Platz

Lesesaal

Junge Akademie: Stipendiaten der Villa Serpentara im Monat der Stipendiaten

Die Stipendiaten der Villa Serpentara – Annedore Dietze (Bildende Kunst), Gerald Eckert (Musik) und Katja Pfeiffer (Bildende Kunst) – stellen sich vor. Eintritt frei
www.adk.de/jungeakademie
Samstag, 14.5.
Ausstellungseröffnung

11 Uhr

Kurt Tucholsky Literaturmuseum, Schloss Rheinsberg, 16831 Rheinsberg, Tel. 033931 3 90 07

Hermann Pitz "… ließ hier ein ‚T’ aus, fügte da ein ‚S’ ein …"

Ausstellungseröffnung, Eintritt frei. Es sprechen Peter Böthig und Robert Kudielka. Laufzeit der Ausstellung: 14.5.-7.8.
www.tucholsky-museum.de
14.5. – 7.8.
Ausstellung
Kurt Tucholsky Literaturmuseum, Schloss Rheinsberg, 16831 Rheinsberg

Hermann Pitz: "… ließ hier ein ‚T’ aus, fügte da ein ‚S’ ein …"

Eröffnung 14. Mai, 11 Uhr, Eintritt frei
Dienstags bis sonntags 10–12.30 und 13–17.30 Uhr, Eintritt € 3/2.  www.tucholsky-museum.de
13.5. – 12.6.
Ausstellung

Pariser Platz

Black Box

Regie-Frauen. Ein Männerberuf in Frauenhand Video-Ausstellung

Dienstags bis sonntags (Montag, 16.5. geöffnet)
Eintritt frei
Donnerstag, 12.5.
Ausstellungseröffnung

16 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Regie-Frauen. Ein Männerberuf in Frauenhand Video-Ausstellung

Mit Christina Haberlik, Reinhild Hoffmann, Petra Kohse, Iris Laufenberg u.a. Ab 17 Uhr Ausstellungsbesichtigung. Eintritt frei
Mittwoch, 11.5.
Werkstatt

10 Uhr

Moses-Mendelssohn-Schule. Siemenstr. 20. 10559 Berlin

Junge Akademie: Stipendiaten in der Patenschule

Stipendiaten der Akademie begegnen Schülern der Patenschule der Akademie. Lesungen, Film und Werkstätten
www.adk.de/jungeakademie
Dienstag, 10.5.
Lesung und Diskussion

19 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Sonntag, 8.5.
Abschlussveranstaltung

17 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Finissage Ausstellung "Junge Akademie 2011" im Monat der Stipendiaten

Aufführung der Chorstimmen von Besuchern zum Opernfilm “28 1/2 opera-seria”, Gespräch mit Silvana Santamaria, Anton Gonopolski, Maria Mohr, Vorstellung der Ergebnisse aus den Schülerwerkstätten. Eintritt frei
Samstag, 7.5.
Werkstatt

14 – 17 Uhr

Pariser Platz

Lesesaal

Bilder & Töne & Du Film- und Fotografiewerkstatt im Monat der Stipendiaten

mit Maria Mohr, Villa-Serpentara-Stipendiatin 2011. Für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung junge_akademie@adk.de. www.adk.de/schuelerprojekte. 3 € pro Kind
Donnerstag, 5.5.
Lesung und Diskussion

14 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Junge Akademie: Drehbuchlesung Ayla Gottschlich im Monat der Stipendiaten

Ayla Gottschlich liest aus dem Expose zu "Der Auftrag". In dem Dokumentarfilm begleitet sie drei Strafverteidiger mit ihren Mandanten und schaut hinter die Kulissen des deutschen Rechtsstaates. Im Anschluss Gespräch mit Helke Misselwitz und Ebbo Demant. Eintritt frei
www.adk.de/jungeakademie
Donnerstag, 5.5.
Lesung und Diskussion

10.30 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Junge Akademie: Drehbuchlesung Mia Grau im Monat der Stipendiaten

Mia Grau liest aus dem Treatment zum Spielfilm “Heilig Blut”. Die Roman-Adaption handelt von den Inaktiven der 68er-Generation. Im Anschluss Gespräch mit Helke Misselwitz und Ebbo Demant. Eintritt frei
www.adk.de/jungeakademie
5.5. – 9.6.
Ausstellung
AIT-ArchitekturSalon
Arcisstr. 68-74
80801 München
Tel. 089 219 691 051
Mittwoch, 4.5.
Film und Gespräch

19 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Monat der Stipendiaten: Filme von Mia Grau und Ayla Gottschlich

"Wüste/Außen/Tag" von Mia Grau und "Kandidaten" von Ayla Gottschlich, Gespräch mit Helke Misselwitz, Ebbo Demant, Moderation Cristina Nord (taz). € 5/3
www.adk.de/jungeakademie
Mittwoch, 4.5.
Führung

18 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Junge Akademie 2011: Maria Mohr, Anton Gonopolski, Tanja Kwapil, Silvana Santamaria im Monat der Stipendiaten

Mit Irene Tobben. Eintritt und Führung frei. Informationen zur Ausstellung hier
Dienstag, 3.5.
Vortrag und Diskussion

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

Walter Benjamin: Über den Begriff der Geschichte

Vortrag und Gespräch mit Barbara Hahn, Wolfgang Kraushaar, Gérard Raulet und Erdmut Wizisla. € 5/3
Montag, 2.5.
Gespräch

18 Uhr

Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Charlottenstr. 55. 10117 Berlin. Raum 151

Junge Akademie: Fachwerkstatt Neue Musik im Monat der Stipendiaten

mit den Komponisten Ulrich Alexander Kreppein und Johannes Kreidler, Stipendiaten der Akademie 2011. Moderation Wolfgang Heiniger, Leitung von KLANGZEITORT, Institut für Neue Musik Berlin. Eine Kooperation von Akademie der Künste und KLANGZEITORT. Eintritt frei
www.adk.de/jungeakademie
Sonntag, 1.5.
Lesung und Diskussion

15 – 19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Wagner-Concil: Tannhäuser - Arbeit zwischen Rausch und Traum

"Tannhäuser"-Lesung sowie Diskussion von Sebastian Baumgartens Regie-Konzept für Bayreuth. Mit Sebastian Baumgarten, Carl Hegemann, Fabian Hinrichs, Thomas Langhoff, Joep van Lieshout, Martin Wuttke u.a. Eintritt frei (Reservierung empfohlen)
Sonntag, 1.5.
Führung

15 Uhr

Pariser Platz

Black Box

Junge Akademie 2011: Maria Mohr, Anton Gonopolski, Tanja Kwapil, Silvana Santamaria im Monat der Stipendiaten

Mit Irene Tobben. Eintritt und Führung frei. Informationen zur Ausstellung hier

Das Akademie-Programm für Januar und Februar 2021 wird ab Mitte Dezember 2020 veröffentlicht.