Uncertain States – DISKURSE Armin Nassehi: „Desintegration als Ziel. Ein anderer Blick aufs Migrantische“

Vortrag

Armin Nassehi zählt zu den profiliertesten Soziologen Deutschlands. Der 1960 geborene Sohn einer Schwäbin und eines Iraners setzt bei den Funktionen an, die Institutionen und soziale Phänomene in unseren komplexen Gesellschaften übernehmen. Ohne jemals vorzugeben, im Besitz definitiver Expertenantworten zu sein, hat Nassehi sich in den letzten Jahren intensiv in die medialen Debatten um Migration, Integration und den Aufstieg der Neuen Rechten eingemischt. In seinem Vortrag widmet er sich der Frage einer möglichen „Desintegration“ aus den traditionellen Gesellschaftsstrukturen.

Prof. Dr. Armin Nassehi, geb. 1960 in Tübingen, aufgewachsen in München, Landshut, Teheran und Gelsenkirchen, ist seit 1998 Lehrstuhlinhaber für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Darüber hinaus ist er Mitglied des Vorstands des Humanwissenschaftlichen Zentrums der LMU, Mitglied des Vorstandes des Münchner Kompetenzzentrums Ethik, seit 2009 Mitglied des Hochschulrates und des Senats der LMU München, und seit 2012 Mitglied des Vorstands des Forschungsinstituts für Philosophie, Hannover. Seine Forschungsgebiete liegen im Bereich Kultursoziologie, Wissenssoziologie und politische  Soziologie. Außerhalb des Hochschulbereichs ist Prof. Nassehi vielfältig in Vortrags- und Beratungskontexte eingebunden sowie publizistisch tätig. Seit 2012 ist er Herausgeber der Kulturzeitschrift Kursbuch.

Die Vortragsreihe DISKURSE widmet sich zentralen Fragen der Gegenwart. Xenophobie, Islamophobie und Antisemitismus gehören zu den Herausforderungen, denen sich Europa stellen muss. Was sind die Ursachen für den neuen Fundamentalismus? Wie lassen sich zunehmender Rechtspopulismus und Rassismus überwinden? Wie kann Zuwanderungspolitik besser gestaltet werden? Und welche Rolle nimmt Kunst in der Krise ein?

Die zwölf Vorträge von namhaften Vertreterinnen und Vertretern der Migrationsforschung, Politikwissenschaft, Soziologie, Philosophie und Kunstwissenschaft werden von einem jungen Team des Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik, Polis180, kommentiert und begleitet. Die einzelnen Gespräche können online unter www.adk.de/uncertain-states nachgehört werden.

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und Polis180. Alle Termine der Reihe finden Sie hier.

L
Freitag, 13.1.2017

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Vortrag von Armin Nassehi, Soziologe

In deutscher Sprache

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und Polis180

Eintritt frei

Weitere Informationen

www.adk.de/uncertain-states

powered by webEdition CMS