Friedrich Dieckmann trifft Joachim John und den „Kuckuck“

Lesung und Gespräch
Joachim John liest aus seinem neuesten Buch „Kuckuck“, eine Erzählung in 17 Teilen, die in der Edition Cornelius im Projekte Verlag Halle erschienen ist. Der Leser begegnet in dem Textbuch dem Zeichner und Schriftsteller John gleichermaßen. Wie bereits bei dem „Buben John“ erzählt er in seiner poetischen, kratzbürstigen und lustigen Art: Es geht um einen Kuckuck, der im Prenzlauer Berg lebte, dann am Frankfurter Tor. Er flog nach Kolumbien und wieder zurück. Es ist aber kein Vogel. Der Schriftsteller Friedrich Dieckmann wird sich mit Joachim John über die Gedanken- und Bild-Montagen in „Kuckuck“ unterhalten und in das Buch einführen. Es geht über Literatur und Kunst und über Geschichten um das verborgene und absonderliche Künstlerdasein, das unter verschiedenen politischen Bedingungen stattfinden kann.
Dienstag, 14.1.2014

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

€ 5/3
powered by webEdition CMS