Aufgrund der Gefährdungslage durch das Coronavirus und der sozialen Verantwortung aller öffentlichen Institutionen sieht sich die Akademie der Künste dazu angehalten, alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen.

Katharina Grosse. Foto © Andrea Stappert

DIGITAL

Gesprächsreihe

Akademie-Mitglieder im Gespräch

Akademie-Mitglieder sprechen über ihre aktuelle Arbeit und das Potential künstlerischen Handelns in Krisenzeiten

Foto: Stella Luncke und Josef Maria Schäfers

DIGITAL

Online-Festival

11. Berliner Hörspielfestival der freien Szene

Vom 21. bis zum 24.5.2020 findet online das 11. Berliner Hörspielfestival (BHF) der freien Szene statt. Die Akademie der Künste und das BHF streamen auf ihren YouTube-Kanälen sämtliche nominierten Hörspiele und Live-Gespräche mit den Macher*innen.

Jenny Erpenbeck. Foto © Inge Zimmermann

DIGITAL

Gesprächsreihe

rbb Kulturgespräche

Im Gespräch mit rbbKultur äußern sich Mitglieder der Akademie der Künste zu den gesellschaftspolitischen Folgen der Corona-Krise und der Rolle der Kultur in Zeiten des Ausnahmezustands.

In Zusammenarbeit mit rbbKultur

Foto: Cemile Sahin, car, road, mountain (2020), Filmstill

DIGITAL

Online-Laboratorium

JUNGE AKADEMIE: Laboratory of Contested Space / Art & Truthtelling

Impulse Lectures und künstlerische Beiträge der JUNGEN AKADEMIE im Rahmen des Programms zur Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“

ab 27.5.2020

Facebook Event

In deutscher und englischer Sprache

Reisepass von Walter Benjamin, Berlin-Grunewald, ausgestellt am 10. August 1928. Akademie der Künste, Berlin, Walter Benjamin Archiv, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur, Foto: Nick Ash

DIGITAL

Archivalien

Fundstücke aus dem Archiv

Ausgewählte Schriftdokumente, besondere Gegenstände und Kunstwerke aller Kunstsparten aus dem Archiv der Akademie der Künste

John Heartfield: Krieg und Leichen – Die letzte Hoffnung der Reichen, Doppelseite aus der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1932, Nr. 18 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Akademie der Künste, Berlin

DIGITAL

Ausstellung

John Heartfield – Fotografie plus Dynamit

Die Ausstellung ist aufgrund des Coronavirus auf Juni 2020 verschoben. Stattdessen stellt die Akademie der Künste gleich mehrere digitale Angebote als Alternative für die analoge Ausstellung und das dazugehörige Veranstaltungsprogramm zur Verfügung.

Foto © Roman März

DIGITAL

Ausstellung

360°-Panorama-Tour

Die interaktive Tour führt durch die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ am Pariser Platz, die im Juni 2020 eröffnet wird.

Der Zauberer John Heartfield, 1943. Foto © Zoltan Wegner. Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv, Nr. 610

DIGITAL

Virtuelle Ausstellung

Kosmos Heartfield

Die Online-Präsentation „Kosmos Heartfield“ begleitet die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“, die derzeit aufgrund des Coronavirus geschlossen ist.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Online-Katalog

Heartfield Online

Ein neuer Online-Katalog macht die Werke des politischen Künstlers John Heartfield zugänglich.

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Publikation

Journal der Künste 12

Kostenlos digital und als Printausgabe erhältlich

Bestellungen an info@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Foto: Gernot Krämer

DIGITAL

Publikation

SINN UND FORM

Die zweimonatlich von der Akademie der Künste herausgegebene Zeitschrift öffnet ihr Heftarchiv.

Freitag, 31.1.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

+ Dokumentation

Hanna Schygulla Traumprotokolle Filmische Präsentation

di - so 11 - 19 Uhr, Eintritt € 5/3

Eintritt frei: di 15–19 Uhr und für Besucher bis 18 Jahre an allen Tagen

Mittwoch, 29.1.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Dienstag, 28.1.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Max Frisch „Aus dem Berliner Journal“

Buchpremiere. Vortrag Peter von Matt, Lesung Samuel Finzi, Gespräch Gregor Dotzauer mit Thomas Strässle und Peter von Matt.

€ 5/3

Sonntag, 26.1.
Führung

11 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

lens-based sculpture. Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie

Kuratorenführung mit Bogomir Ecker
 
 € 2 zzgl. Ausstellungsticket, ohne Anmeldung

24.1. – 21.4.
Ausstellung

Hanseatenweg

Hallen

lens-based sculpture
Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie

di bis so 11–19 Uhr Eintritt € 6 / 4

Eintritt frei: di 15–19 Uhr und für Besucher bis 18 Jahre an allen Tagen

Donnerstag, 23.1.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

lens-based sculpture
Die Veränderung der Skulptur durch die Fotografie

di bis so 11–19 Uhr Eintritt € 6 / 4

Eintritt frei: di 15–19 Uhr und für Besucher bis 18 Jahre an allen Tagen

Mittwoch, 22.1.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Schwindel der Wirklichkeit
In die Versenkung und zurück? Die zweite Wirklichkeit neuer Kunstformen

Gespräch über die Archivierung von Performances und Installationen mit Birgit Hein, Anna-Catharina Gebbers, Wulf Herzogenrath, Christina Kubisch, Wolfgang Trautwein und Mitarbeitern des Archivs.

Eintritt frei
Dienstag, 21.1.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Inge Jens
„Am Schreibtisch. Thomas Mann und seine Welt“

Die Veranstaltung fällt wegen Erkrankung von Inge Jens leider aus.

Samstag, 18.1.
Gespräch

10 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

Zukunft Stadt
1. Baukulturwerkstatt: Gemischte Quartiere

10–16 Uhr. Impulsvorträge und Werkstattgespräche zur urbanen Vielfalt. Informationen unter www.bundesstiftung-baukultur.de

Eintritt frei

Mittwoch, 15.1.
Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Schwindel der Wirklichkeit
Transhumane Figurationen Vom Taumel des Menschen auf der digitalen Schwelle

Gespräch mit Natascha Adamowsky, Hartmut Böhme, Mark Butler, Claudia Reiche.

Eintritt frei

Dienstag, 14.1.
Lesung und Gespräch

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Dienstag, 14.1.
Lesung und Gespräch

19 Uhr

Lyrik Kabinett, Amalienstraße 83, München 80799

Thomas Brasch (1945–2001)
„Die nennen das Schrei“

Lesung und Gespräch mit Martina Hanf und Kristin Schulz. Moderation Michael Braun. In Kooperation mit dem Lyrik Kabinett, Amalienstraße 83, München 80799
Donnerstag, 9.1.
Podiumsdiskussion

18 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

Festival au Désert im Exil Publikumsgespräch, Podiumsdiskussion

18 Uhr Publikumsgespräch mit Musikern
19 Uhr Podiumsdiskussion
Eintritt frei

7.1. – 30.3.
Ausstellung

Pariser Platz

Brücke

+ Dokumentation

Archivfenster
Margit Saad

täglich 10–22 Uhr
Eintritt frei


powered by webEdition CMS