The Changing Image of Opera Filmvorführungen und Gespräch mit Robert Wilson und Lucinda Childs

Film und Gespräch

Absolute Wilson 
Ein Film von Katharina Otto-Bernstein / 2006
Einstein on the Beach – The Changing Image of Opera
Ein Dokumentarfilm von Mark Obenhaus / 1985

Das 1976 entstandene Meisterwerk „Einstein on the Beach“ mit Musik von Philip Glass, der Inszenierung von Robert Wilson und den Choreographien von Lucinda Childs ist letzten Herbst von der Brooklyn Academy of Music, New York, noch einmal aufgenommen worden und nach Aufführungen in Paris jetzt im Haus der Berliner Festspiele zu sehen.

Als Begleitprogramm zeigt die Akademie der Künste am Tag der Preview zunächst den Porträtfilm „Absolute Wilson“ (2006) von Katharina Otto-Bernstein (12.30 Uhr)  und danach (14.30 Uhr) die Filmdokumentation „Einstein on the Beach – The Changing Image of Opera“ (1985) von Mark Obenhaus, die Ausschnitte aus der ersten Adaption durch die Brooklyn Academy of Music von 1984 mit Interviewpassagen mit Robert Wilson und Phil Glass verbindet.

Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit Lucinda Childs und Robert Wilson (in englischer Sprache) über dieses poetische Gesamtkunstwerk, das Musik, Bewegung und Text virtuos nebeneinanderstellt ohne die Teile inhaltlich zu verbinden und nicht nur die Idee der Oper nachhaltig verändert hat, sondern immer wieder aufs Neue die Kraft eines gemeinsamen Traumes entfaltet.

In Zusammenarbeit mit den Berliner Festspielen und der Robert Wilson Stiftung Lummi U. Kieren, Berlin

Aufführungen von „Einstein on the Beach“ im Haus der Berliner Festspiele
am 2.3. (Preview), 3.3. sowie 5.-7.3.2014, jeweils 18.30 Uhr
mehr unter www.berlinerfestspiele.de

Sonntag, 2.3.2014

12.30 Uhr

Hanseatenweg

Studio

12.30 Uhr „Absolute Wilson“, 14.30 Uhr „Einstein on the Beach – The Changing Image of Opera“, anschließend Gespräch (in englischer Sprache)

In Zusammenarbeit mit den Berliner Festspielen und der Robert Wilson Stiftung Lummi U. Kieren, Berlin

Eintritt € 6/4

powered by webEdition CMS