Forum: Die (an-)ästhetische Vertigo

Konzert

AURA-FALLEN
Ein Mini-Festival zum Thema (An-)Ästhetik in der Musik

Ein Dresdner Gast-Projekt mit Marcel Beyer, Jörn Peter Hiekel, Jacqueline Merz, Manos Tsangaris sowie Studierenden der HfM Dresden


GOOD NEWS
Kompositionen, Installationen
und Performances in (an-)ästhetischem Widerhall

Alberto Arroyo/ Nastasja Keller, Zeitpyramide 2014, für realen Performer und virtuellen Performer
Kaj Duncan David, No News Good News 2014,  für vier Personen
Nicolas Kuhn, Stellenwert 2014, für Plattenglocke solo
Barblina Meierhans, Zwei 2014, für Viola und Kontrabass
Jacqueline Merz, Aura-Fallen 1999-2001, Objekte
Tobias Eduard Schick, Inkonsequenza I-IV (2010-2014), für virtuelle Instrumente
Katharina Vogt, Diagnose und Therapie von Schwindel und Wirklichkeit (2014), für Assistenzarzt mit fakultativem Konsil                   

... im Anschluss:
Die (an-)ästhetische Vertigo
Der Philosoph Wolfgang Welsch im Gespräch mit Jacqueline Merz, Jörn Peter Hiekel und Manos Tsangaris

Mittwoch, 3.12.2014

20 Uhr

Hanseatenweg

Halle 3

Abschlusskonzert und Gespräch im Rahmen von „Musik und (An-)Ästhetik“ mit Studierenden der HfM Dresden, Wolfgang Welsch, Jacqueline Merz, Jörn Peter Hiekel und Manos Tsangaris

Eintritt frei

www.schwindelderwirklichkeit.de

 

powered by webEdition CMS