Kinder im Exil

Ausstellung

Die Ausstellung zeigt Fotos, Briefe und Manuskripte aus dem Akademie-Archiv, aus Nachlässen von Künstlern, die mit ihren Kindern zwischen 1933 und 1945 ins Exil gehen mussten. Im Mittelpunkt stehen die Geschichten der Töchter und Söhne von Walter Benjamin, Bertolt Brecht und Helene Weigel, Paul Dessau, George Grosz, Wieland Herzfelde, Alfred Kerr, Anna Seghers, Friedrich Wolf, Arnold Zweig und anderen.

Der aktuelle Teil der Ausstellung stellt Projekte von Kindern, Akademie-Mitgliedern und -Stipendiaten vor, die Migration auch heute als Herausforderung und Bereicherung zeigen.

6. — 28.9.2018

Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10117 Berlin

Mo – Fr 9 – 18 Uhr

Führungen: Mi 15 Uhr

Am 13. und 27. Sept 2018 bleibt die Ausstellung geschlossen.

Eintritt frei

Weitere Informationen

www.parlament-berlin.de

powered by webEdition CMS