Aus Radfahrer von Marc Thümmler © Harald Hauswald / OSTKREUZ

EMOP Opening Days Das Jahr 1990. Die neue (und die alte) Zeit festhalten

Diskussion

Keynote und Moderation: Florian Ebner, Leiter der Fotografie-Abteilung, Centre Pompidou (F), Anna-Beata Bohdziewicz, Fotografin (PL) Ute Mahler, Fotografin + Mitbegründerin OSTKREUZ-Agentur (D), Arwed Messmer, Fotograf (D), Iren Stehli, Fotografin (CZ), Jan Wenzel, Verleger, Hrsg. Das Jahr 1990 freilegen (D)

Blickt man auf die großen politischen Umbrüche in Osteuropa, so steht das Jahr 1989 im Vordergrund. Doch erfolgte der eigentliche Wandel nicht erst im darauffolgenden Jahr und Jahrzehnt, als die politischen Weichen gestellt wurden und sich der Alltag zu verändern begann? Was kann der Blick in die Archive von Fotografinnen und Fotografen sichtbar machen und freilegen, gibt es ein latentes Bild der Vergangenheit, das wir heute ausentwickeln können?

 

EMOP Opening Days

1.10., 12 – 0 Uhr: Ausstellungeröffnung

1. – 4.10.: Fotofilm-Reihe

2.10., 17 Uhr: Die Zukunft der Fotografie-Ausbildung (Diskussion)

2.10., 20 Uhr: Die Fotografie und die Institutionen (Diskussion)

3.10., 14 Uhr: Fotografie zwischen Kunst und Massenmedium (Diskussion)

3.10., 16 Uhr: Artist Talk

3.10., 19 Uhr: Von künstlerischen und menschenrechtlichen Interventionen (Diskussion)

4.10., 12 Uhr: Das Jahr 1990. Die neue (und die alte) Zeit festhalten (Diskussion)

4.10., ab 15 Uhr: OSTKREUZ – Book-Talks

Sonntag, 4.10.

12 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Keynote und Moderation: Florian Ebner

Panel mit Anna-Beata Bohdziewicz, Ute Mahler, Arwed Messmer, Iren Stehli, Jan Wenzel

In deutscher Sprache

€ 3