52. Akademie-Gespräch.
"Qualität über Gebühr – unter Niveau? Der öffentlich-rechtliche Rundfunk

Podiumsgespräch

Mit Milena Bonse, Uwe Kammann, Jacqueline Kraege, Bettina Reitz, Andreas Schreitmüller, Klaus Staeck Moderation Volker Bergmeister.

Jederzeit, überall, auf jedem Gerät: Die Zukunft der elektronischen Medien ist nur vernetzt und hybrid zu denken. Was bedeutet das für ihre Inhalte und ihre Struktur? Welche Qualitäten können bzw. müssen wir speziell von den öffentlich-rechtlichen Sendern verlangen, damit sie ihrem Programmauftrag gerecht werden? Ob die öffentlich organisierten Sender ihre solidarfinanzierte Aufgabe erfüllen, ist vielfach umstritten. Qualitätsauszeichnungen wie der Grimme-Preis wiederum zeigen, dass es exzellentes Fernsehen gibt, das begründet hohe Ansprüche stellt und diesen genügt. Wie steht es um die Proportionen, wie um die Perspektiven?

Ein Akademie-Gespräch mit Akteuren, die intensiv mit der Produktion, Organisation und Beurteilung von gesellschaftlicher Kommunikation befasst sind.

 

Dienstag, 15.4.2014

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

mit Milena Bonse, Uwe Kammann, Jacqueline Kraege, Bettina Reitz, Andreas Schreitmüller, Klaus Staeck. Moderation Volker Bergmeister.

€ 5/3

Dokumentation

Aufzeichnung des Gesprächs aus dem Plenarsaal der Akademie der Künste, Pariser Platz 4, in Koproduktion mit ZEITZEUGEN-TV

Zur Anzeige der Videos ist mindestens Adobe Flashplayer Version 9 sowie Javascript erforderlich.

vlnr.: Klaus Staeck, Uwe Kammann, Jacqueline Kraege, Volker Bergmeister (Moderation), Milena Bonse, Bettina Reitz, Andreas Schreitmüller
Kamera: Jim Wehse, Uwe Ziegenhagen, Veit-Lup, Schnitt: Jim Wehse

powered by webEdition CMS