Can you hear me?
Über angehörte, abgehörte und abgehängte Stimmen in der digitalen Kommunikationsgesellschaft.

Performance

Der Überwachungsskandal betrifft die Grundlage unserer Gesellschaft. Dem setzen Christoph Wachter und Mathias Jud mit „Can you hear me?“ eigene Ausdrucksformen entgegen. Simple Büchsen-Antennen stehen auf dem Dach der Akademie der Künste am Pariser Platz, genau zwischen der Britischen Botschaft und der US-Botschaft, also zwischen den Horchposten der NSA und des GCHQ. Von der Schweizerischen Botschaft neben dem Bundeskanzleramt bis hin zur Akademie am Hanseatenweg entsteht ein freies, unabhängiges Kommunikationsnetz. Telefongespräche, Chats und Filesharing sind möglich, ohne Internet und ohne Mobilfunkbetreiber. Statt des geheimen Abhörens von privater Kommunikation bildet sich hier ein offenes, partizipatives WLAN-Mesh-Netzwerk, an dem sich alle gleichberechtigt beteiligen können.
Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

www.can-you-hear-me.de

Mittwoch, 12.11.2014

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Eröffnung mit Birgit Hein, Christoph Wachter, Mathias Jud. WLAN-Mesh-Netzwerk 13. - 30.11.

www.schwindelderwirklichkeit.de

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000 E-Mail: ticket@adk.de
powered by webEdition CMS