Underground und Improvisation. FMP und der Osten.
Underground zwischen Palast der Republik, Nalepastrasse und dem Savignyplatz

Gespräch

Jost Gebers und die FMP haben seit 1973 mit Musikern in der DDR zusammengearbeitet. Sie waren die ersten, die diesseits und jenseits der Mauer die ganze Vielfalt und Qualität des Jazz in der DDR dokumentiert haben. Konrad Bauer war einer der exponierten Vertreter der DDR-Szene und ist bis heute einer der wichtigsten Posaunisten weltweit. Gemeinsam sprechen sie mit Wolf Kampmann, der als Fan und Journalist diese Szene seit den späten 80er Jahren begleitet.

Dienstag, 20.3.2018

18 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

Panel: Conny Bauer, Jost Gebers, Wolf Kampmann

Moderation: Markus Müller

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Weitere Informationen

www.adk.de/underground-improvisation 

powered by webEdition CMS