Projekte des Archivs

Zusammen mit Partnern arbeitet das Archiv an der Erschließung, Erforschung, Konservierung, Digitalisierung und Edition seiner Sammlungsbestände.

Konservatorische Maßnahmen am Buchbestand in den Räumen des Brecht-Weigel-Museums

In einem Projekt das vom BKM gefördert wurde konnten 247 Schutzumschläge aus den Nachlassbibliotheken von Bertolt Brecht und Helene Weigel erfolgreich restauriert werden.

mehr

Digitalisierung der Brecht-Handschriften

Das Archiv der Akademie der Künste beginnt mit der Digitalisierung sämtlicher Handschriften des Bertolt-Brecht-Archivs. Im Laufe der kommenden Jahre werden sämtliche Typoskripte, Manuskripte, Briefe, Dokumente, Zeitungsausschnitte und Fotos aus den BBA-Mappen gescannt und sukzessive intern im Lesesaal an Monitoren zur Verfügung gestellt.

mehr

Sicherung und Digitalisierung des filmischen Bestands des Bertolt-Brecht-Archivs der Akademie der Künste

Der Filmbestand des Bertolt-Brecht-Archivs der Akademie der Künste  rund 70 000 Meter analoges Filmmaterial  geht maßgeblich auf den Nachlass Brechts zurück. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek und gefördert durch die LOTTO-Stiftung Berlin und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien werden die Filme gesichert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

mehr

Digitalisierung der Modellbücher und des Hainer-Hill-Fotoarchivs im Bertolt-Brecht-Archiv

Mit der finanziellen Unterstützung der Berliner Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten konnten 2013 die teilweise stark beanspruchten 104 Modellbücher von Bertolt Brecht sowie 724 Fotografien von Hainer Hill in einem aufwändigen Verfahren restauriert werden.

mehr

Bertolt Brecht, Notizbücher

Historisch-kritische Hybridedition

Erstmals werden sämtliche 54 überlieferten Notizbücher von Bertolt Brecht ediert. Sie sind der wichtigste noch unveröffentlichte Werkkomplex Bertolt Brechts und begleiten seine gesamte Produktion (1918–1956). Die Ausgabe ist als Hybridedition konzipiert.

mehr