Projekte des Archivs

Zusammen mit Partnern arbeitet das Archiv an der Erschließung, Erforschung, Konservierung, Digitalisierung und Edition seiner Sammlungsbestände.

Heinrich Mann Digital –
Eine transnationale Rekonstruktion

Ein internationales Kooperationsprojekt ermöglicht erstmals die virtuelle Zusammenführung der verstreuten Schriften von Heinrich Mann: 2021 werden die beteiligten Archive seine Manuskripte und Briefe in digitaler Form gemeinsam präsentieren.

mehr

Digitalisierung des literarisch-kunsthistorischen Nachlasses von Carl Einstein

In dem Kooperationsprojekt mit dem Haus der Kulturen der Welt wurden die Handschriften des Kunsthistorikers Carl Einstein, insgesamt über 8.000 Seiten, digitalisiert und an die Archivdatenbank angebunden.

mehr

Digitalisierung analoger Findbücher aus dem Literaturarchiv

Das Archiv der Akademie der Künste hat die Findbücher zu 33 Autorinnen- und Autorennachlässen digitalisiert und ins Netz gestellt. Damit ist ein komfortabler Zugang zu jenen Findhilfsmitteln möglich, die vor Einführung der computergestützten Verzeichnung entstanden sind. Archivnutzer/innen können nun in insgesamt 57 Findbüchern nach Informationen suchen.

mehr

Henschelverlag Kunst und Gesellschaft

Erschließung eines DDR-Verlagsarchivs

Im August 2015 übernahm das Archiv der Akademie der Künste das Verlagsarchiv des ehemaligen Ostberliner Henschelverlags Kunst und Gesellschaft. Die erhaltenen Akten dokumentieren nahezu vollständig den Entstehungsprozess jedes einzelnen Henschel-Buches von 1947 bis 1990. Im Zuge des Projekts wurden die vorhandenen Erschließungs-informationen in die Archivdatenbank der Akademie überführt.

mehr

Heinrich Mann: Essays und Publizistik

Kritische Gesamtausgabe

Die Kritische Gesamtausgabe der Essays und der Publizistik Heinrich Manns erscheint seit 2009 im Aisthesis Verlag Bielefeld. Sie ist eng mit der Akademie der Künste verknüpft und hat eine nahezu 60jährige Vorgeschichte.

mehr