The Complete Expressionist. Foto © Dieter Hartwig

Was der Körper erinnert. Zur Aktualität des Tanzerbes Christoph Winkler: Ernest Berk – The Complete Expressionist

Tanz

Zwischen dokumentarischer Rekonstruktion und zeitgenössischer Inspiration bewegt sich die Auseinandersetzung mit dem tänzerischen und musikalischen Werk des fast vergessenen Künstlers Ernest Berk. Er war eine Schlüsselfigur für experimentelle Formate zwischen konkreter und elektronischer Musik, Improvisation Performance und Choreografie. Exemplarisch befragt Christoph Winkler den westlichen Kanon der Moderne mit seinen Lücken und Lesarten. Mit The Complete Expressionist nimmt sich Winkler der längst überfälligen Rekonstruktion einiger der Choreografien und Kompositionen Ernest Berks an. In Zusammenarbeit mit elf Tänzer*innen und den Musiker*innen groupA, TOMMI TOKYO & SAyAkA BOTANIC werden fünf Stücke Berks neu interpretiert.

Weitere Aufführung am 4.9.


Musik & Choreografie: Ernest Berk
Künstlerische Leitung: Christoph Winkler
Ko-Kuration Musik: Jan Rohlf
Live Musik: groupA
Tanz: Martin Hansen, Emma Daniel, Lois Alexander, Luke Divall, Lisa Rykena, Dana Pajarillaga, Riccardo de Simone, Sarina Egan-Sitinjak, Julia B. Laperrière, Gareth Okan, Rocio Marano
Bühnenbild & Kostüm: Valentina Primavera
Produktionsleitung: Laura Biagoni
Wissenschaftliche Beratung: Prof. Dr. Patrick Primavesi

Ein Projekt von TANZFONDS ERBE – Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und CTM Berlin – Festival for Adventurous Music and Art

Dienstag, 3.9.

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

18 Uhr: Einführung durch Patrick Primavesi

In deutscher Sprache

€ 13/7

Weitere Informationen

www.adk.de/tanzerbe