Abfallprodukte der Liebe. Mondo Lux – Die Bilderwelten des Werner Schroeter

Film und Gespräch

Elfi Mikesch hat für Werner Schroeter bei einigen seiner wichtigsten Filme wie Malina und Der Rosenkönig die Kamera geführt. Sie verstand es, seine Visionen in auratische Bildwelten zu verwandeln. Als Schroeter 2006 während der Inszenierung von Schönheit der Schatten von seiner Krebserkrankung erfährt, beschließt sie, ihn zu begleiten. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Schroeter bekämpft die Krankheit mit Kunst und einer immensen Arbeitswut. In den ihm verbleibenden vier Jahren inszeniert er am Theater, bereitet eine Fotoausstellung vor und vollendet den Spielfilm Diese Nacht, den er 2008 in Portugal gedreht hatte und der mit einem Shakespeare-Zitat endet: „Von allen Wundern, die ich je gehört, scheint mir das größte, dass sich Menschen fürchten, da sie doch sehen, der Tod, das Schicksal aller, kommt, wann er kommen soll." Elfi Mikesch setzt Schroeter ein Denkmal, das die Liebe zum Leben und zur Kunst feiert.

Regie, Buch, Kamera: Elfi Mikesch
Essay mit Werner Schroeter, Almut Zilcher, Anne Ratte-Polle, Isabelle Huppert, Rosa von Praunheim, Monika Keppler, Wim Wenders, Alberte Barsacq, Peter Kern, Ingrid Caven, Wolf Wondratschek, Paulo Branco, Juliane Lorenz, Christian Holzfuss, D 2011, 97 Min.

Dienstag, 26.6.2018

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Film von Elfi Mikesch

Gespräche: Torsten Holzapfel, Thomas Plenert, Frieder Schlaich

Moderation: Claudia Lenssen

In deutscher Sprache

€ 6/4

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de
powered by webEdition CMS