LIEBE. HEIMAT. TOD? ohrenstrand.net in Brandenburg

Werkpräsentation
Nach Initiativen in der Prignitz und der Uckermark ist »ohrenstrand.net«, das Berliner Vermittlungsprojekt für zeitgenössische Musik, in diesem Jahr zu Gast in Frankfurt/Oder. Zusammen mit dem Brandenburgischen Staatsorchester und Jugendlichen der Ulrich von Hutten-Gesamtschule entsteht ein ambitioniertes Education-Vorhaben, das die dortigen Beteiligten erstmals in dieser Intensität mit aktueller Musik bekanntmacht. Akademie-Mitglied und Komponist Helmut Oehring hat sein neues Stück »Liebe. Heimat. Tod?« – eine Kantate für Solisten, gemischten Chor, Kinderchor, Orchester und Live-Elektronik – für vielfältige thematische Verknüpfungsmöglichkeiten konzipiert. Seit letztem Herbst bereits arbeiten er und die Dramaturgin und Librettistin Stefanie Wördemann sowie der Sounddesigner Torsten Ottersberg mit den Schülern, die eigene Materialien dazu entwickeln. Diese werden teils in die Aufführung integriert, teils in der begleitenden Ausstellung ab 15. Juni gezeigt. »ohrenstrand.net in Brandenburg« ist ein Projekt der Akademie der Künste im Rahmen von ohrenstrand.net. Es wird gefördert durch das Netzwerk Neue Musik, ein Förderprojekt der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturverwaltung des Landes Berlin. 
Mittwoch, 24.6.2009

20 Uhr

Frankfurt/Oder,  Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“
Kantate von Helmut Oehring
Education-Projekt mit dem Brandenburgischen Staatsorchester und Schülern der Ulrich von Hutten-Gesamtschule

powered by webEdition CMS