Samstag, 31.1.
Lange Nacht

19 Uhr

Pariser Platz
Hanseatenweg

Lange Nacht der Museen

Pariser Platz: Ausstellung »EMBEDDED ART Kunst im Namen der Sicherheit«, Touren, »Bar zur Inneren Sicherheit«
Hanseatenweg: Ausstellungen »re.act.feminism« und »Reinhild Hoffman. Objekte Körper in Bewegung«, Führungen, Videoarchiv
Vorverkauf € 12/8, am 31.1. € 15/10
Samstag, 31.1.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Freitag, 30.1.
Performance

20 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

EMBEDDED ART

»Bar zur Inneren Sicherheit«
Peter Bexte: »Warrooms, Blicke aus der Luft«
Vortrag und Künstlerpräsentation: Lars Vaupel: »Drohne – der fliegende Roboter« rt: Clubraum (Ebene 4)
www.embeddedart.de  
Mittwoch, 28.1.
Akademie-Gespräche

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

26. Akademie-Gespräch: Ende der Globalisierung? Wege aus der Krise

Franziska Augstein im Gespräch mit Markus Ederer, Mathias Greffrath, Harald Schumann und Klaus Staeck
€ 5/3, bis 18 Jahre Eintritt frei
Montag, 26.1.
Tanz-Performance

20 Uhr

20 Uhr
Hebbel am Ufer, HAU 1

Jeremy Wade "I offer myself to Thee" Im Rahmen des Festivals POLITICS OF ECSTASY/ ALTERED STATES OF PRESENCE – CONTEXT #6 vom 23. bis 31. Januar 2009

Jeremy Wade, Stipendiat der Akademie der Künste 2008, beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit den grotesken Facetten der Alltagskultur. Im Rahmen des Festivals präsentiert er ein neues Stück über Hingabe und die Produktion von Glücksgefühlen in einer halluzinogenen Mischung aus ekstatischem Gottesdienst, Motivationsseminar und Hippiefest.

Die Akademie der Künste unterstützt die Produktion im Rahmen des Programms Junge Akademie 2008/2009.

Sonntag, 25.1.
Tanz-Performance

20 Uhr

20 Uhr
Hebbel am Ufer, HAU 1

Jeremy Wade "I offer myself to Thee" Im Rahmen des Festivals POLITICS OF ECSTASY/ ALTERED STATES OF PRESENCE – CONTEXT #6 vom 23. bis 31. Januar 2009

Jeremy Wade, Stipendiat der Akademie der Künste 2008, beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit den grotesken Facetten der Alltagskultur. Im Rahmen des Festivals präsentiert er ein neues Stück über Hingabe und die Produktion von Glücksgefühlen in einer halluzinogenen Mischung aus ekstatischem Gottesdienst, Motivationsseminar und Hippiefest.
Die Akademie der Künste unterstützt die Produktion im Rahmen des Programms Junge Akademie 2008/2009.

Sonntag, 25.1.
Performance

12 Uhr

Pariser Platz

Foyer im Erdgeschoss

EMBEDDED ART Richard DeDomenici: »Nosedive«

Performance/Intervention auf dem Pariser Platz
www.embeddedart.de  
Sonntag, 25.1.
Tagung

11 Uhr

re.act.feminism

11 Uhr
Performance breakfast. Reaktionen und Kommentare von André Lepecki
12 Uhr
Vorträge von Paul Clarke, Laurence Rassel, Chris Regn, Martha Wilson

Samstag, 24.1.
Vortrag

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

EMBEDDED ART

Richard DeDomenici: »Did Priya Pathak ever get her Wallet Back?«
Lecture
www.embeddedart.de  

Samstag, 24.1.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Samstag, 24.1.
Tagung

11 Uhr

re.act.feminism

11+17 Uhr
Vortrag/Performance Cuenca/Lykkeberg, Bruguera, Boudry/Lorenz, Schneider, Lacy, Grögel/Saemann, Iveković
20 Uhr
Performance Rossa/Mavromatti, Ostojić, Baehr

Freitag, 23.1.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

EMBEDDED ART Kunst im Namen der Sicherheit

Ausstellungseröffnung mit Klaus Staeck, Johannes Odenthal und Olaf Arndt
Performance von Richard DeDomenici »DeDomeffigy«
Ausstellung 24.1.–22.3.2009
www.embeddedart.de

23.1. – 22.3.
Ausstellung

EMBEDDED ART Kunst im Namen der Sicherheit

dienstags bis sonntags 11-20 Uhr
€ 6/4, am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
www.embeddedart.de  

Freitag, 23.1.
Tagung

14 Uhr

re.act.feminism

14 Uhr
Vortrag und Gespräch mit S. Eiblmayr, F. Dumont, B. Pejić, A. Richter, U. Rosenbach.
20 Uhr
Performances
Faith Wilding
21 Uhr
Andrea Saemann
22 Uhr
Lilibeth Cuenca 
Donnerstag, 22.1.
Lesung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Literatur und Musik Christa Wolf

Christa Wolf liest aus »Kein Ort. Nirgends«.
Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Wolfgang Rihm. Eintritt € 18
Donnerstag, 22.1.
Performance

20 Uhr

re.act.feminism

20 Uhr
»Seven Easy Pieces by Marina Abramović«
Film von Babette Mangolte (2007, 93 Min.)
22 Uhr
Practice Makes the Master. Performance Sanja Iveković mit Sonja Pregrad
Mittwoch, 21.1.
Lesung

20 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Alfred-Döblin-Stipendiaten

Lesung María Cecilia Barbetta, Manuela Fuelle und Rajvinder Singh
Moderation Jörg Feßmann
Eintritt frei

Sonntag, 18.1.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

18 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Mitglieder stellen vor Wim Wenders Film »Invisible Crimes«

Regie Wim Wenders, Kamera Alberto Venzago, Ton Andrew Amondson, Schnitt Mathilde Bonnefoye Spanien 2007, 23 Min., OF.m.engl.UT
Anschließend Gespräch mit Wim Wenders und Andrea Böhm (DIE ZEIT) und dem Publikum
€ 6/4
18.1. – 8.2.
Ausstellung

Politische Körper Reinhild Hoffmann

Objekte Körper in Bewegung – Choreographische Motive im Raum
dienstags bis sonntags 11-20 Uhr
€ 3/2, am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
Flyer zur Veranstaltungsreihe und Ausstellung "Politische Körper" (pdf-Datei, 2 MB)
Samstag, 17.1.
Ausstellungseröffnung

18 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Politische Körper Reinhild Hoffmann. Objekte Körper in Bewegung

Ausstellung ab 18 Uhr geöffnet
19 Uhr, Studio
Eröffnungsveranstaltung: Tanz, Musik, Podium
Eintritt frei
Ausstellung 18.1.-8.2.2009
Samstag, 17.1.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Sonntag, 11.1.
Konzert

16 Uhr

16 Uhr
Potsdam
Kutschstall
Am Neuen Markt

Wilhelm Kempff – Lieder und Kammermusik

Wolfgang Holzmair, Bariton, Russel Ryan, Klavier, Mitglieder Kammerakademie Potsdam
Einführung Werner Grünzweig.
 

Samstag, 10.1.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

»Ich will nicht wissen, wer ich bin. Heiner Müller«

Regie Christoph Rüter in Zusammenarbeit mit Thomas Irmer
Film, 3sat, 90 Min.
Es spricht Gerd Haag
Eintritt frei
Samstag, 10.1.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de
Freitag, 9.1.
Lesung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Heiner Müller: »Die Menschheit braucht ein neues Wozu!«

Szenische Lesung (Regie Hans Neuenfels)
Flyer im pdf-Format
€ 5/3

Samstag, 3.1.
Architekturführung

15 Uhr

Pariser Platz

Empfang

Architekturführung

durch die Akademie der Künste
€ 10 pro Person
Weitere Gruppenführungen auch nach Vereinbarung über Ticket B,
Tel. 030 420 26 96 20
www.ticket-b.de