Lange Nacht der Museen Zur Ausstellung »Übergangsgesellschaft. Porträts und Szenen 1980-1990«

Lange Nacht
Während der 25. Langen Nacht der Museen haben die Besucher Gelegenheit, die Ausstellung »Übergangsgesellschaft. Porträts und Szenen 1980-1990« mit Künstlergesprächen zu erleben – so mit Angela Fensch, Gundula Schulze-Eldowy und Kurt Buchwald. Filme zu dieser Zeit von den Akademie-Mitgliedern Jürgen Böttcher, Andreas Dresen, Hans-Dieter Grabe, Volker Koepp, Jochen Kuhn, Helke Misselwitz und Helga Reidemeister sind im Filmkabinett zu sehen. Einen Einblick in die Vereinigung der beiden Akademien vermittelt die Webpräsentation »Akademiestreit« des Archivs, eine Vitrinenpräsentation zeigt Dokumente zum Theater in der Wende.
Auch die Clubebene mit Bar ist in dieser Nacht wieder für das Publikum zugänglich – dort ist ab 22 Uhr Live-Musik mit Ulrich Gumpert (Piano) und Dietmar Diesner (Saxophon) zu hören.
Die Buchhandlung Fürst und das Bistro Sarah Wiener sind geöffnet.
Samstag, 29.8.2009

18 Uhr

Pariser Platz

Säle

Filme zur Zeit
Von Jürgen Böttcher, Andreas Dresen, Hans-Dieter Grabe, Volker Koepp, Jochen Kuhn,
Helke Misselwitz und Helga Reidemeister

Archivpräsentationen
Theater in der Wende
Akademiestreit – Die Vereinigung 1989-1993

Gespräche mit Künstlern in der Ausstellung
19.30 Uhr Gundula Schulze-Eldowy
20.30 Uhr Kurt Buchwald
21.30 Uhr Angela Fensch
22.30, 23.30 Uhr

Live-Musik auf der Clubebene
Ulrich Gumpert, Piano, und Dietmar Diesner, Saxophon, spielen »Reflexionen«

Vorverkauf € 12/8, am 29.8. € 15/10
powered by webEdition CMS