Hans Bunge. "Mensch im Jahrhundert der Wölfe" (Heiner Müller)

Archiveröffnung
Bekannt ist Hans Bunge (1919–1990) vor allem durch seine Gespräche mit Hanns Eisler und Ruth Berlau. Doch charakterisieren diese historischen Dokumente lediglich einen Aspekt der Arbeit des Literaturwissenschaftlers und ersten Leiters des Bertolt-Brecht-Archivs, des Regisseurs und Dramaturgen, unermüdlichen Dokumentaristen und grenzgängerischen Boten zwischen Ost und West. Der nunmehr erschlossene Nachlass bezeugt eindrücklich Leben und Arbeit eines Mannes, der inmitten der epochalen Brüche des 20. Jahrhunderts ganz im Eislerschen Sinne das Seine »ablieferte«. Manfred Bierwisch spricht über seinen Weggefährten und Freund. Dieter Mann liest aus Texten und Briefen. Neben der Einspielung von Tondokumenten gibt an diesem Abend auch eine Vitrinenpräsentation ausgewählter Originale Einblick in den Nachlass.
Donnerstag, 3.12.2009

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Begrüßung Sabine Wolf
Vortrag Manfred Bierwisch
Lesung Dieter Mann
Toneinspielungen, Fotoprojektion
Eintritt frei
powered by webEdition CMS