Daniil Granin. Foto: Gerald Zörner / gezett.de

Leningrad 1941–1944. Daniil Granin und sein „Blockadebuch“

Lesung

Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1944, endete die Belagerung Leningrads durch die deutsche Wehrmacht. Zusammen mit Ales Adamowitsch begann Daniil Granin 1974 Überlebende der Blockade zu interviewen. Vor kurzem erschien im Aufbau Verlag die erste unzensierte Ausgabe mit einem Vorwort von Ingo Schulze. Zum Jahrestag des Endes der Blockade und in Erinnerung an den 2017 verstorbenen Daniil Granin, der in diesem Januar seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, lesen Akademie-Mitglieder aus dieser bewegenden Dokumentation vom Leben und Leiden der Bewohner Leningrads.

Donnerstag, 31.1.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Einführung: Ingo Schulze

Lesung mit Volker Braun, Jeanine Meerapfel, Ulrich Peltzer, Kathrin Schmidt, Gustav Seibt u. a.

In deutscher Sprache

€ 6/4

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de