Konrad-Wolf-Preis 2013: OSTKREUZ Agentur der Fotografen

Preisverleihung
„Ostkreuz“ wurde 1990 von Sibylle Bergemann, Harald Hauswald, Ute und Werner Mahler, Jens Rötzsch, Thomas Sandberg und Harf Zimmermann gegründet. Sie zählten bereits in der DDR zu den Herausragenden ihres Faches.
„Sie gehörten zu den bedeutendsten Fotografen einer untergegangenen gesellschaftlichen Realität, die sie geduldig beobachteten und präzise abbildeten“, heißt es in der Begründung der Jury (Helke Misselwitz, Helga Reidemeister, Günter Reisch) „Sie wollten ihre Haltung nicht aufgeben, ihre Aufrichtigkeit und Anteilnahme den Menschen und Ereignissen gegenüber. Deshalb solidarisierten sie sich 1990 in einer Agentur, um das Recht auf eigenen Anspruch ebenso wie das auf Kollegialität zu wahren. „Ostkreuz“ zählt heute 18 Mitglieder und ist die bedeutsamste, unabhängige, von Fotografen geführte Vereinigung in Deutschland.“ Laudatio: Wolfgang Kil
Sonntag, 20.10.2013

11.30 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Preisverleihung und Bild-Projektionen. Laudatio Wolfgang Kil.

Eintritt frei
powered by webEdition CMS