Sonntag, 31.3.
KUNSTWELTEN

11 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

Sonntagswerkstatt STADTSPIELE zu "Kultur:Stadt"

11-16.30 Uhr
ohne Anmeldung, bis 18 Jahre Teilnahme frei. Über 18 Jahre Teilnahme mit Ausstellungsticket "Kultur:Stadt", € 8/5

mehr zum Vermittlungsprogramm Kunstwelten und den Angeboten für Schulklassen hier

Mittwoch, 27.3.
Preisverleihung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Heinrich-Mann-Preis 2013 an Robert Menasse

Laudatio Ijoma Mangold, Dankesrede Robert Menasse.

Eintritt frei
Dienstag, 26.3.
Vortrag

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kultur:Stadt Vortrag Patrick Bouchain, Paris.

Respondent: Matthias Sauerbruch.
Patrick Bouchain und Loïc Julienne
zeigen in der Ausstellung das Centre Pompidou Mobile.
In Kooperation mit der Universität der Künste Berlin. € 5/3, Kombiticket € 10/5 (Ausstellung bis 22 Uhr geöffnet)

Vortrag in französischer Sprache (mit Konsekutiv-Übersetzung in deutsche Sprache)

Sonntag, 24.3.
KUNSTWELTEN

14 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

Sonntagswerkstatt STADTSPIELE zu "Kultur:Stadt"

14-16.30 Uhr
ohne Anmeldung, bis 18 Jahre Teilnahme frei. Über 18 Jahre Teilnahme mit Ausstellungsticket "Kultur:Stadt", € 8/5

mehr zum Vermittlungsprogramm Kunstwelten und den Angeboten für Schulklassen hier

Dienstag, 19.3.
Vortrag

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kunstpreis Berlin 2013. Werkvortrag von Florian Beigel

Architectural Research Unit (ARU), London, Großer Kunstpreis Berlin 2013. € 5/3
Montag, 18.3.
Preisverleihung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

Kunstpreis Berlin 2013. Jubiläumsstiftung 1848/1948

Preisverleihung an Florian Beigel u.a. durch Klaus Staeck und Klaus Wowereit.

Eintritt frei (begrenztes Platzkontingent)
Sonntag, 17.3.
Film und Gespräch

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kunstpreis Berlin 2013 Präsentation der Preisträger-Filme: "Sector Zero"

Dokumentarfilm von Nadim Mishlawi 
mit Bernard Khoury, Chawki Azoury, Hazem Saghiye, Libanon/Vereinigte Arabische Emirate  2011,  arabisch-englische Originalfassung, englisch untertitelt, 64 Minuten
Anschließend Gespräch mit Nadim Mishlawi und Ulrike Ottinger.

Eintritt frei
Sonntag, 17.3.
Film und Gespräch

17 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kunstpreis Berlin 2013 Präsentation der Preisträger-Filme: „The Green Wave“

Buch und Regie: Ali Samadi Ahadi
D 2010, Originalfassung in Englisch und Farsi, engl. untertitelt
Anschließend Gespräch mit Ali Samadi Ahadi und Peter Lilienthal

Eintritt frei
Sonntag, 17.3.
KUNSTWELTEN

11 Uhr

Hanseatenweg

Hallen

+ Dokumentation

Familiensonntag STADTSPIELE zu "Kultur:Stadt"

11-14.30 Uhr
bis 18 Jahre Teilnahme frei. Über 18 Jahre: Teilnahme mit Ausstellungsticket "Kultur:Stadt" € 8/5

Tanzwerkstatt für Kinder ab 4 Jahre
Architekturwerkstatt für Kinder ab 6 Jahre
Fotografiewerkstatt für Kinder ab 12 Jahre

mehr zu den Kunstwelten - Kulturelle Vermittlung und den Angeboten für Schulklassen

Samstag, 16.3.
Lange Nacht

18 Uhr

Lange Nacht der Museen. Kultur:Stadt

19 + 21 Uhr Einführungen in die Ausstellung
20-22 Uhr Architekturfilme von DFFB-Studenten
22 + 23 Uhr Jazz im Café mit dem Eldar Tsalikov Trio

€ 18/12
Samstag, 16.3.
Lange Nacht

18 Uhr

Lange Nacht der Museen. Nothing to declare?

21 Uhr Führung. Letzte Station Mexiko
18.30, 19.30, 20.30 Uhr Einführungen
20 Uhr Lesung
21 Uhr Filme
22.30 Uhr Musik mit DJ Acid Maria

€ 18/12
Freitag, 15.3.
Vortrag

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

15.3. – 26.5.
Ausstellung

Kultur:Stadt

Architekturausstellung
dienstags bis sonntags 11–19 Uhr
bis 18 Jahre und am
1. Sonntag im Monat frei.
€ 8/5
15.3. – 26.5.
Installation

MUSIK IN DER WOLKE Ludger Brümmer "urban voice"

Installation im Eingangsbereich der Ausstellung "Kultur:Stadt" 
tägl. 11–19 Uhr
Eintritt frei
Donnerstag, 14.3.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Kultur:Stadt

Ausstellungseröffnung mit Klaus Staeck, Jan Schütte, Manos Tsangaris und Matthias Sauerbruch, Musik- und Filmausschnitte.

Eintritt frei
Mittwoch, 13.3.
Gespräch

17 Uhr

Nothing to declare? Weltkarten der Kunst seit ʼ89

Künstlergespräche in der Ausstellung.
Mit Ausstellungsticket
Sonntag, 10.3.
Festival

10 Uhr

+ Dokumentation

Radio Zukunft. Tage der Audiokunst Schnittmuster der Wirklichkeit

ab 10 Uhr. Tagesticket 10 / 5 Euro, Festival-Pass 30 / 15 Euro

Ein Festival der Akademie der Künste und der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Hans-Flesch-Gesellschaft

Samstag, 9.3.
Festival

10 Uhr

+ Dokumentation

Radio Zukunft. Tage der Audiokunst Tag des Rezipienten

ab 10 Uhr. Tagesticket 10 / 5 Euro, Festival-Pass 30 / 15 Euro

Ein Festival der Akademie der Künste und der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Hans-Flesch-Gesellschaft

Freitag, 8.3.
Festival

10 Uhr

+ Dokumentation

Radio Zukunft. Tage der Audiokunst Tag des Produzenten

ab 10 Uhr. Tagesticket 10 / 5 Euro, Festival-Pass 30 / 15 Euro

Ein Festival der Akademie der Künste und der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Hans-Flesch-Gesellschaft

7. – 10.3.
Festival

+ Dokumentation

Radio Zukunft. Tage der Audiokunst

Tagesticket 10 / 5 Euro
4-Tage-Pass 30 / 15 Euro

Ein Festival der Akademie der Künste und der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Hans-Flesch-Gesellschaft

Donnerstag, 7.3.
Festival

10 Uhr

+ Dokumentation

Radio Zukunft. Tage der Audiokunst My Vision of Radio: Die Zukunft des Kulturradios

ab 10 Uhr. Tagesticket 10 / 5 Euro, Festival-Pass 30 / 15 Euro

Ein Festival der Akademie der Künste und der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit der Hans-Flesch-Gesellschaft

Mittwoch, 6.3.
Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Péter Esterházy
"Esti"

Buchpremiere. Lesung Péter Esterházy, Einführung und Gespräch Andreas Isenschmid.

€ 5/3
Mittwoch, 6.3.
Gespräch

17 Uhr

Artist Talk: Paz Guevara in der Ausstellung "Nothing to declare?"

Künstlergespräche in der Ausstellung.
Mit Ausstellungsticket

Dienstag, 5.3.
Akademie-Gespräche

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

47. Akademie-Gespräch
Satire ist kein Himbeerwasser.

mit Gerhard Haderer, Dieter Hildebrandt, Martin Sonntag, Klaus Staeck, Bascha Mika (Moderation). Videobeitrag von Kurt Westergaard.

Montag, 4.3.
Preisverleihung

20 Uhr

Münchner Kammerspiele/Werkraum
Hildegardstr. 1
80539 München.

+ Dokumentation

Verleihung des O.E Hasse-Preises

Studierende der Otto-Falckenberg-Schule inszenieren „Das war auf einer Lichtung, da sie zum ersten Mal Geld dafür nahm“ nach Ödön von Horváth.

Danach Preisverleihung an Anna Drexler. Laudatio: Klaus Völker.

€ 9/5

Samstag, 2.3.
Film und Gespräch

13 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Columbus 64 - Fernseherzählung in vier Kapiteln von Ulrich Thein Ein zensierter Film und seine Geschichte
Veranstaltung mit Armin Mueller-Stahl

13 Uhr Einführung Paul W. Wagner „Gestatten, Brecher, Berlin“, Sendefassung von 1966, 78 Minuten. Anschließend: Zensierte Szenen mit Wolf Biermann, Archivmaterial, 15 Minuten

15 Uhr „Sepp und all die anderen“, Sendefassung von 1966, 71 Minuten. Anschließend: Zensierte Szenen mit Armin Mueller-Stahl und Erik Neutsch, Archivmaterial mit eingesprochenen Drehbuchtexten, 14 Minuten

17 Uhr Gespräch mit Armin Mueller-Stahl, Klaus Staeck und Hartwig Strobel (Kameramann und Co-Autor), Moderation: Ralf Schenk

19 Uhr „Nackenschläge, Zinsen – und ein ganz kleiner Koch“, 69 Minuten

20.30 Uhr „Guten Tag Sonne, ich heiße Moritz!“ 79 Min.

Gesamtticket € 10/5